UncategorizedBeziehung

6 ironische Strategien: Was du AUF KEINEN FALL tun darfst, um deinem Seelenpartner zu begegnen!

Fragst du dich langsam, was du falsch machst und weshalb du deinem Seelenpartner noch nicht begegnet bist? Grübelst du darüber nach, was du in einem früheren Leben wohl angestellt hast, um in diesem Leben keinen Partner zu verdienen?

In diesem Artikel erläutere ich dir 6 ironische Strategien, die dich auf jeden Fall zum Erfolg führen. Vorweg sei gesagt: Die folgenden Schritte basieren auf meiner eigenen Meinung und Erfahrungen. Suchst du Informationen zu den Unterschieden: Dualseele, Zwillingsflamme oder Seelenpartner? Der Artikel beantwortet diese Fragen nicht!

1. Selbstliebe

Ein Seelenpartner wünscht sich nur eines: eine Liebe und Partnerschaft, die auf Abhängigkeit beruht. Eine Liebe, die ihm alle seine Freiheiten nimmt, ihn einschränkt, wo es nur geht, und einen Partner, der ständig auf jeden und alles eifersüchtig ist. Liebst du dich selbst, kannst du ihm auf keinen Fall bieten, was er sich so innig wünscht. Er würde sich an deiner Seite bloß langweilen. Die Beziehung wäre ja perfekt …

Ihm würden die ganzen Dramen und Eifersuchtsszenen fehlen. Er wüsste nicht, was er mit seinem Leben tun soll, wenn du nicht von ihm abhängig bist. Wo soll er sonst seine Anerkennung und seine Liebe herholen, wenn nicht von seinem Partner? Sein Dasein wäre leer und sinnlos.

Je mehr du dich selbst liebst und bei dir bist, erkennst du, dass du Liebe bist! Diese bedingungslose Liebe hast du in dir. Mit dieser Erkenntnis brauchst du dich nur auszudehnen und du bist und bleibst bei dir. Du suchst nicht mehr, sondern weißt, alles ergibt sich zu seiner Zeit.

Dein Seelenpartner ist von dieser Gabe auf keinen Fall angetan und hält sich von dir fern. Versprochen!

2. Suche ihn oder sie!

Überall und immer, wo du nur kannst! Je verzweifelter du suchst, umso besser sind deine Chancen, deinen Seelenpartner zu finden. Er wartet nur darauf, dass du ihn endlich entdeckst! Du brauchst einfach nur unermüdlich zu suchen! Gib nicht auf – vielleicht verpasst du ihn gleich um die Ecke. Such weiter – warte nicht ab, er könnte dir im nächsten Laden begegnen.

Sei aufdringlich, sei fordernd, sei nervig. Auf diese Weise begegnest du deinem Seelenpartner garantiert. Schließlich heißt es doch: „Wer sucht, der findet.“ Was sitzt du noch rum? Los, geh und beginne zu suchen!

3. Loslassen

Loslassen wird überbewertet. Das bringt überhaupt nichts und ist sowieso gerade ein Trend – wie das ganze vegane Tamtam. Lass auf keinen Fall los, was dir im Weg steht. Seien es alte Partnerschaften, verstrickte Freundschaften oder generell deine Vergangenheit, deine Verletzungen und Wunden, die noch tief in dir wirken.

Klammere dich an alles, so fest, wie du nur kannst. Gehe alles nochmals durch: Sei wütend, sei traurig, sei in Rage … sieh ein, dass du hier das Opfer bist und überhaupt nichts dafür kannst.

  • „Wie konnte das nur mit dir passieren!?“
  • „Wie konnten deine Eltern nur so fies sein und sich nicht um dich kümmern?“
  • „Wie konnte dich dein Ex-Partner nur so schlimm verraten und sich in eine andere Frau verlieben???“
  • „Wie konnte deine beste Freundin sich in deinen Schwarm verlieben? Das geht doch nun mal gar nicht!“

Übernimm auf keinen Fall die Verantwortung für dein Leben. Bemitleide dich und stelle sicher, dass alle deine Freunde, Bekannte und deine ganze Familie das ja mitbekommen! Sie sollen schließlich mitfühlen und dich bedauern. Du willst unbedingt diese alten Emotionen weiter nähren, dich darin suhlen und dein Elend zelebrieren. Je mehr du das tust, umso effektiver bist du. Wer will schon frei sein und sich für den Seelenpartner öffnen? Du etwa?

Dein Seelenpartner soll dich doch unterstützen, wo es nur geht. Dafür sind doch Partnerschaften da, nicht?

4. Karmischen Ursprung lösen

Auch über karmische Verstrickungen wird viel gesprochen und geschrieben. Dass es so etwas gibt, ist nie bewiesen worden. Diese Kinder, die heute geboren werden und sich scheinbar an frühere Leben erinnern – das ist doch absoluter Quatsch! Die haben doch bloß eine gute Fantasie und doofe Eltern, die ihnen alles glauben. Wenn es so was nicht gibt, weshalb sollte es demnach deine Partnerschaften tangieren?

Auf keinen Fall empfehle ich dir, karmische Verstrickungen zu lösen. Das ist eine Zeitverschwendung und bringt sowieso nichts. Diese Methoden darfst du unter keinen Umständen anwenden: Rückführung, Familienaufstellung oder Akasha-Lesung mit karmischem Auflösen. Schenk diesen Eso-Leuten auf keinen Fall Glauben, die wollen ohnehin nur ihre Heilmethoden vermarkten. Wir sind doch nicht blöd und lassen uns über den Tisch ziehen mit dieser Geldmacher-Masche?!

„Dein Seelenpartner ist der Kompass zurück zu deinem wahren Selbst.“

-Unbekannt-

5. Sei unauthentisch!

Kennst du das Gefühl, wenn du jemanden kennenlernst und ihr versteht euch auf Anhieb gut? In der Luft liegt dieses gewisse Etwas – eine besondere Verbindung. Es ist eine unerklärliche Verbundenheit, eine Vertrautheit, als würdet ihr euch schon seit immer kennen. Schon mal erlebt? Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier um (d)eine Seelenpartnerschaft ist sehr groß.

Was kannst du tun, damit ihr euch nicht aus den Augen verliert und in Kontakt bleibt? Spiel dich auf. Gib dich von deiner besten Seite – die du übertrieben perfekt präsentierst. Niemand merkt, dass du Schwächen hast. Niemand interessiert sich für sie. Je mehr du sie kaschierst, umso einfacher gelingt es dir, deinen Seelenpartner zu beeindrucken. Dein Seelenpartner möchte keinen ehrlichen Partner an seiner Seite haben.

Was zählt, ist:

  • dein fettes Auto, 
  • dein gut bezahlter Job und dein dickes Bankkonto,
  • dein schickes Haus und Ferienhäuser, die du besitzt,
  • in welchen Ländern du schon „all inclusive“-Urlaub hattest, das zeigt, wie weltoffen du bist, weil du schon sooo viele Länder bereisen konntest.

Du musst unbedingt und pausenlos von all diesen Dingen reden. Ununterbrochen. Damit machst du dich sichtbar. Damit bleibst du in Erinnerung, ich garantiere dir das.

6. Verändere dich nicht zum Guten!

Gehörst du vielleicht zu den Menschen, die suboptimale Charaktereigenschaften besitzen? Bist du ständig wütend und verbreitest schlechte Stimmung?  Jammerst und beklagst du dich nonstop, überall und über jeden? Weißt du immer alles besser, weil du dich in Klatschmagazinen „up to date“ hältst? Bist du sehr egogetrieben und erwartest von deinen Mitmenschen, dass sie nach deiner Pfeife tanzen?

Genau mit diesen Eigenschaften ziehst du deinen Seelenpartner an. Dein Seelenpartner wartet nur darauf, sich in eine komplizierte und verstrickte Beziehung einzulassen. Je mehr Negativität du manifestierst und kreierst, umso spannender ist doch die Beziehung?

„Es ist dumm, immer das selbe zutun und ein anderes Ergebnis zu erwarten“

-Albert Einstein-

Was du auf jeden Fall tun sollst, um dich nicht zu verändern:

  • Reflektiere niemals dein Verhalten. Es sind immer die anderen! Immer! Merk dir das! 
  • Verändere dich und deine Denkweise nicht (besonders, wenn es in dich deiner Freiheit einschränkt oder den Umgang mit anderen Menschen erschwert).
  • Sei rechthaberisch und vertritt deinen Standpunkt lautstark.
  • Hab kein Mitgefühl. Niemals und für niemanden. Die ganze Gefühlsduselei ist was für Loser. Bist du etwa einer?
  • Lass dir keinesfalls von einem Coach oder Mentor helfen, wenn du nicht weiterkommst.

Weshalb solltest du dich denn verändern? Wenn es dein Gegenüber stört, ist es doch sein Problem …


Was hast du noch in petto? Welches sind deine Strategien, die du anwendest, um deinen Seelenpartner zu finden? Ich bin gespannt auf deine Inputs im Kommentarfeld. Happy Hunting und viel Erfolg wünsche ich dir :-D.

Love & Light

Cristina

Autoren-Info:

Cristina Mascolo ist Bewusstseins-Coach und spirituelle Mentorin.

Sie verbindet und verankert Spiritualität sehr bodenständig in ihren Alltag. Als Alchemistin der Lebenskraft und der Lebensfreude zeigt sie dir, wie du deine innere Kraft entdecken, entwickeln und für dich nutzen kannst. Mit Cristinas Hilfe erlangst du Klarheit und kommst in deine wahre Kraft und innere Verbindung.

Jeder ist einzigartig und darf sein eigenes Potenzial erkennen und das eigene Licht zum Strahlen bringen.

Weitere Informationen und Unterstützung mit Coaching und Academy-Modulen findest du hier: www.cristinamascolo.com

Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Article:

0 %