Porträt

Alois Irlmaier – seine düsteren Visionen & Prophezeiungen für 2021! Was stimmt?

Da Alois Irlmaier bereits im Jahr 1959 in Freilassing gestorben ist, gehört er nicht zu den momentan aktiven Sehern, die uns mit ihren Prophezeiungen und Visionen unterhalten. Und trotzdem ist er gerade in dieser besonderen Zeit einer der ganz Großen, die gerne zitiert werden.

Warum? Weil er mit seinen Vorhersagen in vielen Fällen richtig lag und immer noch richtig liegt. Auch in dieser aktuell sehr schwierigen Zeit.

Gerade in dieser Zeit, in der uns die Pandemie fest im Griff hat, ist Irlmaier für viele Menschen wieder ein fester Begriff. Auch für all jene, die sich bis dato nur bedingt mit Vorhersagen und Prophezeiungen beschäftigt haben.

Denn die Prophezeiungen für 2020 und 2021, die Irlmaier bereits vor vielen Jahren abgegeben hat, scheinen sich zu bewahrheiten. Und das nicht zum ersten Mal. Denn der Brunnenbauer aus Siegsdorf in Bayern, der vor allen Dingen als Rutengänger und Hellseher bekannt wurde, hat schon viele verschiedene Vorhersagen gemacht, die letztendlich zugetroffen haben.

Alois Irlmaier – Sein Leben, seine Visionen und Prophezeiungen

alois irlmaier visionen

Irlmaier wurde als Bauernsohn am 8. Juni 1849 in der Nähe von Siegsdorf in Oberbayern geboren. Er lebte in sehr einfachen Verhältnissen, was ihn für die Menschen sehr nahbar machte und was dafür sorgte, dass man ihm glaubte und seinen Prophezeiungen einen hohen Wahrheitsgehalt zusprach. Die Menschen haben gespürt, dass er einer von ihnen ist. Denn er hat die Ängste und die Nöte dieser Menschen verstanden.

In der oberbayerischen Region lebte er zeitlebens. Für damalige Verhältnisse noch völlig normal. Er arbeitete als Brunnenbauer und als Rutengänger. Irlmaier selbst hat seine hellseherischen Fähigkeiten recht früh erkannt.

Erstmalig nutzte er sie für die Öffentlichkeit während des Zweiten Weltkriegs, als er Müttern und Ehefrauen mitteilte, wo ihre Söhne und Ehemänner sich aktuell aufhalten. Auch die Polizei bat Irlmaier immer wieder um Rat, wenn aussichtslose Kriminalfälle aufgeklärt werden mussten.

„Ich sehe es ganz deutlich.

Sein Leitspruch war dabei: „Ich sehe es ganz deutlich.“ Für viele Menschen der Zeitpunkt, an dem der bayerische Seher seine sehr treffsicheren Visionen präsentierte.

Alois Irlmaier gehört mit seinen Prophezeiungen und Vorhersagen zu den berühmtesten Hellsehern, die das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat. Er konnte mit seinen Talenten auf vielen Ebenen überzeugen. Die Menschen sind zu ihm gepilgert, um von seinen Weissagungen zu profitieren.

Besonders im Zweiten Weltkrieg ging es für ihn aber nicht nur darum, den Verbleib der Angehörigen im Krieg zu benennen. Der Hellseher konnte zusätzlich vorhersagen, wo Bombeneinschläge erwartet werden mussten. Da er sich mit seinem Vorhersagen und Prophezeiungen auf sehr düstere Momente konzentriert hat, waren seine Vorhersagen auch die Spektakulärsten, die es im deutschsprachigen Raum gab.

Denn in vielen Fällen ging es um Tod, Krieg, Verstrahlung und Unruhen innerhalb der Bevölkerung.

Auch zur aktuellen Situation hatte der berühmte Seher bereits vor vielen Jahrzehnten eine Prophezeiung vor seinem inneren Auge. Und die ist besonders jetzt aktueller und interessanter denn je.

Wie sah sich Alois Irlmaier selbst?

Irlmaier ging es wie vielen anderen Sehern auch. Sie waren mit ihrer Gabe schlichtweg überfordert. Ständig neue Visionen zu sehen, die zusätzlich düstere Prognosen wie Kriege, Hungersnöte, Leid und Elend mit sich bringen, ist auf lange Sicht betrachtet extrem belastend. Es greift die Nerven an und sorgt dafür, dass ein normales Leben kaum möglich ist.

Außerdem musste sich Irlmaier im Laufe seines Lebens auch mit vielen anderen Schicksalsschlägen auseinandersetzen. Mit den Sorgen der Menschen und mit deren Kummer, den er miterlebt hat. Ferner haben ihn die Leute oft mit einem Gaukler verglichen.

Er musste sich anhören, dass seine Fähigkeiten nicht echt sind, dass er die Menschen betrügt und hinteres Licht führt. Trotz allem war er sehr erfolgreich und hat mit seinen Vorhersagen gezeigt, dass er in vielen Fällen richtig lag. Auch, wenn es hin und wieder einen gewissen Interpretationsspielraum bei seinen Prophezeiungen gegeben hat. So wie bei seiner Prophezeiung für 2020 und 2021, die jetzt im Moment sehr stark nachgefragt ist.

Alois Irlmaier Prophezeiung 2021

Alois Irlmaier Prophezeiung 2020 / 2021

Es gibt viele Interessenten, die sich momentan mit der aktuellen Prophezeiung von Alois Irlmaier auseinandersetzen. Es gibt die Prophezeiung für 2020 und die Prophezeiung für 2021.

Irlmaier Vision – 3. Weltkrieg

Für das Jahr 2020 hat Irlmaier den Dritten Weltkrieg vorausgesagt. Nun wissen wir alle, dass es keinen klassischen Krieg im Jahr 2020 gegeben hat. Aber trotz allem war genau dieses Jahr ein sehr schwieriges Jahr. Und wenn wir diesen Dritten Weltkrieg als Katastrophe betrachten, die weltweit das Leben und die Menschen bedroht, dann hat er mit seiner Prophezeiung im Prinzip genau richtig gelegen.

Tote und finanziell geschwächte Menschen. Arbeitslosigkeit, Kummer und Sorgen

Denn zu Beginn des Jahres 2020 war es ein kleiner Virus namens Corona, der das Leben auf der Erde maßgeblich verändert hat. Die Wirtschaft ist zum Stillstand gekommen, die Länder haben sich abgegrenzt, es gab viele Kranke, Tote und finanziell geschwächte Menschen. Arbeitslosigkeit, Kummer und Sorgen habe im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie das Leben bestimmt.

Die Menschen waren unsicher, trauten sich nicht mehr auf die Straße und wussten nicht, wie das Leben weitergehen soll. Im Prinzip lässt sich diese Pandemie durchaus mit einem Dritten Weltkrieg vergleichen.

Auch für 2021 hat Irlmaier diesen Krieg vorhergesagt. Und es stimmt. Wir befinden uns in einem Krieg gegen eine Virusinfektion. Auch wenn der bayerische Hellseher nie eine konkrete Zeitangabe gemacht hat, so hat er seinen nächsten Krieg für genau diese Zeit vorhergesehen.

Ob man diesen Vorhersagen Glauben schenkt oder ob man es für spirituellen Blödsinn hält, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist, dass wir uns seit 2020 in einer sehr schwierigen Lage befinden und dass diese Lage durchaus mit einem Weltkrieg verglichen werden kann, da sie nicht nur einige wenige Länder betrifft, sondern die gesamte Welt.

Irlmaier Prohezeiung

Alois Irlmaier Bücher

Es gibt inzwischen unzählige Bücher, die sich mit den Prophezeiungen und Vorhersagen von Alois Irlmaier auseinandersetzen. Ein Buch davon ist das Buch „Refugium – sichere Gebiete nach Alois Irlmaier und anderen Sehern“

In diesem Buch werden die Aussagen von verschiedenen europäischen Hellsehern zusammengefasst. Sie beziehen sich auf unterschiedliche Gebiete in der Schweiz, in Österreich, in Deutschland aber auch in Gesamteuropa.

Für all diese Gebiete werden Szenarien prophezeit, die miteinander verglichen und analysiert werden. Aus diesem Ergebnis heraus werden 20 detaillierte Landkarten erstellt, auf denen jeweils einzelne Kriegsvoraussagen aber auch Voraussagen zu Überflutungen, Finsternissen oder bürgerkriegsähnlichen Unruhen getroffen worden.

Ein interessantes Buch für all jene, die einmal in der Vergangenheit zurückreisen wollen und schauen wollen, welche dieser Prophezeiungen in welchem Umfang stattgefunden haben und eventuell stattfinden werden.

Ein weiteres spannendes Buch, das sich mit den Vorhersagen von Hellsehen wie Alois Irlmaier beschäftigt hat, ist das Buch „Am Vorabend des Dritten Weltkrieges“

In diesem Buch werden politische Fakten und düstere Prophezeiungen bestätigt. Es geht um einen Weltkrieg, der für die meisten Menschen kaum vorstellbar ist. Denn wir Mitteleuropäer haben seit vielen Jahrzehnten keinen Krieg, keine wirkliche Armut und keine Not erlebt.

Das liegt Generationen weit zurück und ist ein Szenario, das für uns kaum greifbar bist. In diesem Buch wird geschaut, wie nah wir eigentlich an einem Dritten Weltkrieg sind und welche Anzeichen es dafür gibt. Und zwar nicht nur Bezug auf eine Weltwirtschaftskrise, sondern auch andere warnende Prophezeiungen, die unter anderem die aktuelle politische Lage analysieren und in die Bedeutung einfließen lassen. Nicht nur für Schwarzseher und Pessimisten ein tolles Buch.

Weitere Porträts: 

Wie ist deine Meinung zu Alois Irlmaier? 

Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
21
Liebe es
1
Unsicher
3

2 Kommentare

  1. Der Irlmaier hat schon recht mit dem dritten Weltkrieg. Aber der läuft nicht gegen ein Virus. Die Menschheit steht vor der Entscheidung, in die Eigenverantwortung zu gehen … oder eben nicht. Das System das wir uns erschaffen haben, bricht zusammen und es wehrt sich halt noch dagegen. Die Frage, die sich jetzt stellt ist, bleiben wir in der fremdgesteuerten Bequemlichkeit … oder stehen wir auf, schütteln den Mief der Vergangenheit ab und gehen UNSEREN Weg? Für einige von uns, wird das tatsächlich ein Krieg werden …

    1. Stimmt absolut. Derzeit sieht es nicht so aus, dass wir kollektiv aufwachen werden. D.h es kann sein, dass es noch schlimmer wird, bevor es dann besser wird. Ob es ein Weltkrieg wird, bezweifle ich. Wenn es aber zu Bürgerkriegen, Hunger, Not kommt (aufgrund der Folgen der politischen Entscheidungen) dann sähe das für einen Seher in den 50er wie ein Weltkrieg aus.

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 %