Beziehungmindset

Hilfe für einsame Singles an Feiertagen

Alleine an Weihnachten zu sein ist für viele eine Horrorvorstellung. Doch bereits vor den Feiertagen wächst das Gefühl der Einsamkeit und damit die Verzweiflung. Sogar die Suizidrate steigt zu dieser Zeit, weil man alle anderen Lichtblicke des Lebens vergisst.

„Oh, man! Wieder ein Jahr vergangen und schon wieder Single am Ende des Jahres!“ Sehr oft habe ich diesen Satz selbst ausgesprochen. Alleine über die Feiertage zu sein ist für die meisten Singles eine emotionale Herausforderung. Unabhängig von Alter und Geschlecht. Man vergleicht sein Leben mit dem der anderen und beginnt zu idealisieren. Nur man selbst hat es nicht geschafft, eine schöne Partnerschaft oder ein glückliches Familienleben zu führen. Die Realität sieht da jedoch ganz anders aus.

Schlechte Beziehungen machen einsam und krank

„Der Mensch ist durch seine Natur auf die Gemeinschaft mit anderen angelegt“, schrieb Aristoteles. Das soziale Umfeld ist überlebenswichtig und gerade zu Weihnachten und dem Jahreswechsel wird das zunehmend bewusster wahrgenommen. Entzieht man dem Menschen den Kontakt zu anderen und isoliert ihn, entstehen Sehnsucht und Schmerz.

Individualismus und gesellschaftliche Zugehörigkeit müssen sich dennoch nicht ausschließen und können auch zu Weihnachten neue Möglichkeiten eröffnen.

7 Tipps für Singles, um Feiertage besser zu überstehen

  1. Ausblenden solange es geht!

Je mehr man sich auf die Feiertage und die schlechte Gemütslage fokussiert, umso tiefer versinkt man in der Einsamkeit. Will man sich dennoch bewusst auf das Gefühl der Einsamkeit einlassen, können durch eine objektive Selbstbetrachtung alte Beziehungsmuster entlarvt und aufgelöst werden.

  1. Man kann gar nicht alleine sein!

Bereits der tägliche Kaffee am Morgen verbindet unzählige Menschen miteinander. Die Ernteleute, Hersteller, Lieferanten, usw. Demnach stehen wir ständig mit fast allem und jeden in Verbindung. Wer nach mehr Nähe sucht, findet diese unter Gleichgesinnten. Diverse Freizeitplattformen bieten gute Möglichkeiten auf gemeinsame Aktivitäten oder sogar die Chance auf einen neuen Partner zum Jahresende.

  1. Dankbarkeit für das was ist!

Deutschland gehört zu den 20 reichsten Ländern der Welt. Ein Dach über dem Kopf, fließendes Wasser und genug zu essen ist für uns selbstverständlich. Für viele andere Menschen ist es das nicht. Sich dessen bewusst zu werden, verbessert die Stimmung sofort.

  1. Sich Zeit für sich nehmen!

In der Hektik des Alltags und Social Media Überflutung vergisst man sich oft selbst. Die freien Tage bieten eine gute Gelegenheit, um mal wirklich etwas für sich selbst zu tun. Eine Massage, ein Buch lesen, eine Veranstaltung besuchen, verreisen, ausmisten, sich von altem Ballast zu befreien oder einfach ein Entspannungsbad?

  1. Anderen eine Freude bereiten!

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt sich, wenn man es teilt“, sagte Albert Schweitzer. Im Altersheim fühlen sich sehr viele Menschen einsam. Eventuell haben sie auch keine Angehörigen mehr und würden sich über Besuch sehr freuen. Alternativen bieten Tier- und Kinderheime. Der Welt mit Wärme, Liebe und Hilfsbereitschaft zu begegnen erfüllt das eigene Herz.

  1. Sich selbst beschenken!

Geschenke auspacken macht Spaß, auch wenn man bereits weiß, was drin ist. Das erweckt das kleine innere Kind! Lassen wir es Strahlen, indem man sich selbst eine Freude bereitet.

  1. Keine Idealvorstellung schaffen!

Die Erwartungshaltungen und Vorstellungen sind oft viel zu hoch und die Realität sieht häufig anders aus. Harmonisch und friedvoll ist es in Familien nicht immer. Weihnachten bedeutet für viele puren Stress. Familienstreitigkeiten, Stau auf den Straßen, schreiende Kinder und das liebevoll verpackte Geschenk, gefällt dem Beschenkten nicht. Dann ist man wieder froh, wenn die Feiertage vorüber sind und man die Zeit für sich genießen kann.

Über Nadine Kretz

Nadine Kretz verhilft zu glücklicheren Beziehungen mit neuen Perspektiven. Unter dem Namen Beziehungsinstitut erforscht die ausgebildete Mediatorin zwischenmenschliche Beziehungen, Zusammenhänge und deren Entwicklung. Zur Auflösung tiefsitzender Blockaden arbeitet die „Frau im roten Kleid“ mit einem individuell abgestimmten Programm sowohl auf bewusster als auch unbewusster Ebene und nimmt ihre Kunden mit auf eine Transformationsreise zu sich selbst. Ihre ersten Veröffentlichungen zum Thema Singledasein, Kommunikation und Beziehungsmanagement fanden 2016 statt. Seither publiziert die Autorin und Beziehungsexpertin regelmäßig neue Texte und Buchprojekte. 2017 erschien ihr Buchbestseller „100 MIESE DATES und die Suche nach der Liebe“, indem sie ihr eigenes Singleleben offenbarte und humorvoll reflektierte. Leser vergleichen ihren Schreibstil mit der Schriftstellerin Carrie Bradshaw aus der Serie „Sex and the City“. 2020 wird Nadine Kretz mit ihrem siebten Buch sowohl diverse Beziehungsproblematiken als auch die Schöpfungsgeschichte von „Adam und Eva“  thematisieren und wie sich diese noch heute auf partnerschaftliche Beziehungen auswirkt.

Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Article:

0 %