Jana Merten – Hypnose-Expertin

Jana Merten unterstützt als Psychologin & Hypnotherapeutin Menschen, die unter Ängsten, Depressionen & Selbstwertschwierigkeiten leiden.

Inhalte Anzeigen

Da sie selbst durch Alkoholismus der Mutter, Kontaktabbruch des Vaters eine große Schutzmauer & perfekten Funktionsmodus überwinden durfte, zeigt sie genau diesen Weg auf mithilfe der Regressionshypnose & dem Yager-Code. 

Jana Merten, Hypnotherapeutin und Expertin im Bereich Depression

Durch die Hypnose ist es möglich zum Ursprung zurückzukehren. In die Ursachensituation, wo das aktuelle Leid entstanden ist

Wie würdest du dein Leben beschreiben?

Jana Merten: Es war & ist wunderschön & herausfordernd, lustig, leicht & lädt immer wieder zum Wachstum ein. 

Hast Du feste Rituale oder Routinen im Leben? 

Ich versuche immer wieder Sport & Meditation als Routine einzubauen – ein wahrlich tiefes & sehr einfaches Ritual ist, ein gutes Essen auf der Couch mit einer tollen Serie – so voll normal.  

Was genau tust Du und wie hilfst Du dadurch anderen?  

Jana Merten: Durch die Hypnose ist es möglich zum Ursprung zurückzukehren. In die Ursachensituation, wo das aktuelle Leid entstanden ist. In der Regel fehlte es dort an Liebe, Sicherheit & Wärme.

Ich begleite hier die Klienten sich mit sich selbst zu verbinden, um sich selbst genau das zu geben, was fehlte.

Wenn dieses Trauma, diese Wunde behandelt ist, verändert sich damit ebenfalls das Gefühl, Denken & Verhalten im Hier & Jetzt.

Zusätzlich arbeite ich noch mit der hypnotischen Vergebensarbeit, wobei der volle Rucksack an Verletzungen & Enttäuschungen endlich einmal geleert werden darf, wodurch wortwörtlich Leichtigkeit, Freiheit & Frieden entsteht.

Zum Abschluss arbeite ich noch mit dem Yager-Code, dem „Höheren“ Selbst der Klienten zusammen, wo sie selbst die Arbeit delegieren dürfen & ausschließlich Schnittstelle zwischen ihrem Höheren Selbst & mir sind.  

Ängste, Unsicherheit, Traurigkeit, Wut, Selbstwertschwierigkeiten & eine Menge anderer Gefühle, woran oft ein angepasstes Verhalten (manchmal auch das komplette Gegenteil), Perfektionismus & Funktionsmodus im Alltag geknüpft ist, sind gelöst & die Klienten können sich Step by Step mit ihrem wahren „Ich“ zeigen & wohlfühlen.

Ich habe so viele wunderbare Geschichten zu erzählen.     

Jana Merten zu Psychotherapie und Hypnose

Jana Merten zu Psychotherapie und Hypnose

Wie und Weshalb bist Du zu dieser Berufung gekommen?  

Jana Merten Hypnose-Expertin: Ich habe bereits als Psychologin selbst erfahren, dass es in der konventionellen Psychotherapie Grenzen gibt.

Als ich selbst eine Psychotherapie machte, durfte ich erfahren, was mir Klienten immer wieder sagten „Ich mache all das, was wir besprechen & ich reflektiere, jedoch fühle ich es nicht. Die Angst/Unsicherheit sitzt mir weiterhin im Nacken“.

So suchte ich schon eine Weile nach einer Behandlungsform, die „tiefer“ geht. Ich fand unter anderem „Hypnose“, welche mich bereits als Kind faszinierte.

„Das“ war es – ich selbst durfte damit große Veränderungen & Lösungen bei mir anstoßen – ich wusste, dass ich genau damit andere Menschen unterstützen möchte.  

Was sind die häufigste Vorurteile bei Hypnose? 

Die häufigsten Vorurteile bei Hypnose sind:

  • Es funktioniert nicht bzw. bei dem jeweiligen Klienten nicht
  • Ich verliere die Kontrolle, bekomme nichts mit & mache etwas, was ich nicht möchte.

Die Hypnotherapie & damit ihre Wirksamkeit wurde 2006 wissenschaftlich anerkannt & würden meine Klienten die Kontrolle verlieren, wäre ich nicht auf die Mitarbeit von ihnen angewiesen, sondern ich könnte sagen „Hinsetzen, ich löse das mal eben für Sie“ – so leicht geht’s dann doch nicht.

Ohne Mitarbeit der Klienten geht gar nicht, denn sie selbst lösen die Dinge, ich zeige ausschließlich den Weg. 

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, um beruflich erfolgreich zu sein?

Aus meiner Perspektive ist das Freude, persönliche & berufliche Wachstumsbereitschaft, Geduld, Mut, Empathie, Authentizität & Durchhaltevermögen. 

Was siehst Du als Weg zu innerem und äußeren Frieden? 

Ganz klar: Vergebung. Ich selbst durfte es erleben & sehe es täglich bei meinen Klienten.

Vergebung ist wie jemanden aus einem Käfig zu befreien & danach festzustellen, dass du dich selbst befreit hast. Es wird soviel Last losgelassen & damit wird es plötzlich ruhig.

Selbstliebe ist ein zweiter wichtiger Faktor, jedoch Selbstliebe allein sorgt nicht für die Lösung von diesem inneren Ballast, vielmehr sorgt es dafür, dass du es dir wert bist, diesen endlich loszulassen. 

Welche Person, Mentor oder welches Buch hat Dich in Deinem Leben am meisten beeinflusst/ inspiriert?  

Schon vor meiner Selbstständigkeit habe ich angefangen mit Juliane Banner zu arbeiten, die mich 1,5 Jahre unterstütze & mit mir meine ganze Base aufbaute & mein Leuchtturm war.

Mittlerweile lass ich mich von Franziska van der Meulen coachen, da sie mich auf der energetischen Ebene, persönlich, wie auch beruflich, komplett fasziniert.  

Bücher wie „The Secret“, „Gespräche mit Gott“ oder „Der friedvolle Krieger“, wie auch „Das Cafe am Rande der Welt“ haben mich sehr inspiriert & mir immer wieder aufgezeigt, dass ALLES möglich ist. 

Welches ist dein Lieblingszitat und weshalb?  

Willst du die Welt verändern, so verändere dich selbst, dann wird sich die Welt auch dir gegenüber verändern“ (Mahatma Gandhi).

Wir sind oft im Außen & geben damit die Verantwortung & unsere Selbstermächtigung ab. Oft bemängeln meine Klienten ihr Außen, wobei es ein Spiegel ihres Selbst ist.

Dies durfte auch ich erfahren.

Nachdem ich meine Schutzmauer ablegte, Wärme, Liebe & Verletzlichkeit in mein Leben ließ, veränderte sich auch meine komplette äußere Welt.   

Jana Merten, Merten Hypnose Magdeburg

Jana Merten: „Wir „fühlen“ zu wenig, denn wir alle haben ein hervorragendes Bauchgefühl, was uns jeder Zeit sagt, was wir wollen & was gut für uns ist.“

Jana Merten Expertin für Depression

Welche Erfahrungen (Erfolge, Misserfolge) haben Dein Leben grundlegend verändert? 

Ich weiß mittlerweile, dass in den größten Misserfolgen, der größte persönliche Wachstum steckt – direkt in der Situation manchmal schwer anzuerkennen, jedoch allein durch dieses Wissen überwinde ich Misserfolge viel schneller, bzw. sehe sie eher als Hindernisse an.  

Mein größter Erfolg: Mich selbst anzuerkennen, zu vergeben & mich im Privatleben & auch Business komplett echt zu zeigen – mit meiner ganzen Geschichte. 

Worin liegt deiner Meinung nach, die größte Herausforderung in der heutigen Zeit? 

Wir Menschen lassen uns zu schnell verunsichern. Wir lesen zu viel Zeitung, schauen zu viel TV & lassen uns dann mit der kollektiven Unsicherheit mitziehen.

Wir „fühlen“ zu wenig, denn wir alle haben ein hervorragendes Bauchgefühl, was uns jeder Zeit sagt, was wir wollen & was gut für uns ist.

Leider haben wir es uns abtrainiert & so funktionieren wir, lassen uns verbiegen & wundern uns, warum wir schlussendlich ein unzufriedenes Leben führen.

Die Herausforderung ist wieder mutig zu werden & sich für sich selbst zu entscheiden, wieder zu fühlen & sich selbst mit Liebe & Zuspruch zu versorgen.  

An welchem Punkt im Leben, kommen die Menschen zu dir und mit welchen Problemen? 

Meine Klienten leiden unter Depression, Ängsten, Minderwertigkeitsgefühlen.

Gefühle nicht gesehen, akzeptiert zu werden & irgendwie nicht gut genug zu sein, was zu Traurigkeit, Wut & Unsicherheit führt.

Sie haben meist schon einiges an konventionellen Therapien (Psychotherapie, Reha, Klinik, Psychopharmaka) probiert & kommen oft auf dasselbe Ergebnis: es ist eine nette Unterstützung für den Moment, verändert jedoch nichts am Gefühl.

TIPP >> Im Interview: Sabina Tschernych – Mentorin für Performance und Selbstmanagement<<

Leider ist es so, dass die meisten Klienten erst privat in ihre Gesundheit investieren, wenn alles andere versagt hat & sie seit Jahren oder sogar Jahrzehnten unter der Problematik leiden.

Im Nachgang höre ich nicht selten: „Hätte ich das mal schon vor Jahren gemacht“. Es wird aus Skepsis & Angst viel Lebenszeit verschwendet.  

Mittlerweile kommen immer jüngere Klienten, die direkt den unkonventionellen Weg gehen & sparen damit eine Menge Zeit.   

Jana Merten professionelle Behandlung

Kannst Du uns ein paar Tipps geben wie wir Körper, Geist und Seele im Einklang bringen? 

Mach das, was dir guttut. Sobald du dich verbiegt & nur etwas tust, um jemand anderem zu gefallen, wird es dich auf Dauer unglücklich & krank machen.

Sei authentisch, sei du – wenn du gesehen werden willst, darfst du dich zeigen. 

Du hast sicherlich Methoden, die du einsetzt, wenn du dich schlecht fühlst. Was tust du, wenn dein Energielevel nicht auf dem höchsten Stand ist? Wie bekommst du bessere Laune? 

Ich selbst begebe mich da auch gern in andere professionelle Hände & erlaube mir regelmäßig energetische Behandlungen.

Wenn ich selbst mit mir arbeite, nutze ich tatsächlich meine eigenen Heilungstrancen, mache bei mir selbst den Yager-Code, nutze auch den Emotions-Code oder EFT.

Ansonsten & meistens, wie jeder normale Mensch: Freunde/Partner, gutes Essen, Schlaf & die Natur.  

Was ist Dein Lieblingsort, um abzutauchen?  

Ich liebe das Rauschen des Meeres, habe jedoch auch den Wald für mich entdeckt. Eine kleine Waldhütte am See ist schon manifestiert.   

Mit welchen Themen, sollten sich die Leser derzeit befassen, um sich persönlich weiterzuentwickeln?  

Mit sich selbst. Egal zu welcher Zeit.

Die Antwort ist immer: mit sich selbst, denn egal, was im Außen ist, bist du mit dir selbst im Einklang, kann das Außen gerade noch so wild sein – es kann dich nicht überwältigen, weil dein Fokus woanders, auf dem Positiven liegt. 

Zu welche Themen, wirst Du Dir Fachwissen aneignen und Dich weiterbilden?  

Antwort: Oh, mich interessiert so viel. Aktuell interessiert mich energetische Arbeit & Breathwork sehr.  

Was bedeutet für Dich Spiritualität und Bewusstseinserweiterung?  

Es bedeutet für mich in Liebe & Leichtigkeit zu leben & genau so anderen Menschen zu begegnen.

Bei sich zu bleiben, mutig zu sein, verletzlich, authentisch zu & sein Handeln, Denken & Fühlen zu reflektieren, um immer wieder über sich selbst hinauszuwachsen. 

Was tust Du für Deine persönliche Entwicklung?  

Ich versuche genau das oben beschriebene. Und um meine eigenen Hürden & Baustellen schneller zu bewältigen, lasse ich mich dabei auch immer wieder unterstützen.

Das waren bisher immer meine besten Investitionen, da ich dadurch mich & mein Leben verändern konnte. 

Zum Schluss für unsere Leser, wie finden wir unseren spirituellen Weg? 

Indem wir ihn gehen. Ehrlich, der Weg ebnet sich, indem du ihn gehst. Es kommt nicht eines Tages durch die Beobachtung die Erleuchtung.

Hier ist auch etwas Aktivität gefragt: die einen lesen Bücher, schauen Reportagen, hören Podcast im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, die anderen besuchen Retreats, Workshops, buchen sich Coaches & Heiler.

Wichtige Gemeinsamkeit: Sie sind offen für das, was sich ihnen zeigt, denn in der Regel kann es der Verstand auf diesem Weg nicht mehr greifen.

Deswegen geht es immer um das Gefühl. Wie kann etwas „falsch“ sein, wenn es sich leicht & wohltuend anfühlt? 

>> Jana Merten im MiaBoss Interview <<

Jana Merten kostenfreie Beratung

Lass den dunklen Schleier los & spüre inneren Frieden & Selbstvertrauen.

Lebe deinen Alltag mit Freude und Leichtigkeit: Jetzt kostenfreie Beratung sichern
Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
1
Liebe es
2
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielleicht gefällt dir auch

Mehr in:Interview