lifestylemindsetSpiritualität

Lausche deiner Seele!

„Ihr zarter, schlanker Körper war müde. Barfuß schritt sie langsam die Holztreppe Stufe für Stufe empor. Sie lies all den tosenden Lärm hinter sich und mit jedem Schritt wurde es leiser um sie herum. In dem Raum, den sie anmutig betrat, war alles aus Holz. Alte Möbel mit wundervollen Verzierungen gaben ihm Wärme und Geborgenheit. Langsam lief sie auf das Fenster zu. Die großen Flügeltüren standen weit offen und ein Windhauch lies die Seidenvorhänge umher tanzen. Ihr Blick fiel auf den großen Garten mit einem Meer von bunten Blumen und den majestätischen Eichen, die sich zum Himmel emporstreckten.

Sie blickte hinauf in die Unendlichkeit. Die Strahlen der Sonne funkelten auf ihren blondem Haar. Sie spürte die wohltuende Wärme auf ihrer Haut. Sie war erschöpft und in ihr waren so viel Schmerz und Dunkelheit. Langsam lies sie sich auf das mit weißer Spitze bezogene Himmelbett sinken und schloss ihre traurigen, grünen Augen. Ihre Lippen flüsterten: „Ich möchte schlafen. 100 Jahre schlafen. Vielleicht kann ich dann mein Licht wieder sehen und mein Prinz kommt und küsst mich wach.“

Die Menschen verschließen gern Augen, Ohren und Mund zu den vermeintlichen Gesellschaftskrankheiten wie Burn-out, Depressionen, Angstzustände, Posttraumatische Belastungsstörungen, Borderline und vielen mehr. Es ist unbequem das „nicht verstehen können“ oder „verstehen wollen“ und auch das „nicht mehr funktionieren“. Aus schulmedizinischer Sicht alles mit einer Pille zu lösen, ist nicht möglich. Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und alles zusammen bedarf es für eine Heilung.

Es ist auch genau dieses Leid, der Schmerz, der Zusammenbruch die uns „erwachen’“ lassen. Du funktionierst jeden Tag, hörst nicht auf die Signale deines Körpers, folgst den Normen, weil man das so macht. Zu viel Stress, ein Job, der dich nicht erfüllt, Krankheit, Ängste und Überbelastung werden weggeschoben. Deine Seele schreit. Doch wenn du sie nicht mehr hören kannst und nichts änderst, dann schickt sie deinen Körper vor, lässt dich krank werden, damit du endlich anhältst … weil du all den Ballast längst nicht mehr tragen kannst.

Wenn deine Seele schreit … ist es Zeit für dich aufzuwachen, hinzusehen, deinem Herzen zu folgen und dich liebevoll anzunehmen so, wie du bist! Denn als du geboren wurdest, bekamst du bereits alles mit, was du brauchst … deinen Mut, deine Stärken, deine Talente und Fähigkeiten, unvorstellbares Potenzial und unendlich viel Liebe! All dies spiegelt sich in deinen Wünschen und Träumen wieder. Sieh genau hin und frage dich, was du wirklich willst!

Du hast sicher auch schon oft vom „Erwachen“ gehört und dich gefragt, wie du das erreichen kannst! Ich habe für mich auf meinem Weg durch die Dunkelheit, beim Fallen und Aufstehen erkennen dürfen, dass es für mich das wichtigste ist „ICH SELBST“‘ zu sein und auf mein Herz zu hören, anzunehmen, was gerade ist und zu fühlen, was ich gerade fühle ohne es wegzuschieben, zu bewerten oder mich klein zu machen. Alles darf sein und ich darf so sein … mit all meinen Ängsten, meiner Wut und meiner Scham, mit meinen Tränen und meinem Schmerz und auch mit all meinem Mut und meinem Lachen, mit meinen Stärken, meinen Träumen und meiner Liebe!

Wach sein ist authentisch sein = DU SELBST SEIN IN ALL DEINEM SEIN!
  • Nimm dich liebevoll an!
  • Werde dir deiner Wünsche bewusst!
  • Was macht dich glücklich?
  • Folge deinen Träumen!
  • Zeige dich ohne Masken!
  • Lass Stille zu und lausche deiner Seele!
  • Und hör auf dein Herz. Es kennt die Antwort! Immer!

„Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden. Was wir können und möchten, stellt sich unserer Einbildungskraft außer uns und in der Zukunft dar; wir fühlen eine Sehnsucht nach dem, was wir schon im stillen besitzen. So verwandelt ein leidenschaftliches Vorausergreifen das wahrhaft Mögliche in ein erträumtes Wirkliches.“

-Johann Wolfgang von Goethe-

 

Autoreninfo:

Manuela Pluntke, geboren 1971, lebt mit dem Mann ihrer Träume und ihrer 13-jährigen Tochter  inmitten der ländlichen Idylle des Sachsenlandes. Die gelernte Sekretärin bereiste, ihrem Fernweh folgend, viele Länder dieser Erde. Nach einem tiefen Fall in ihrem Leben begann sie mit dem Schreiben Mit ihrem Talent verlieh sie mit einem ergreifenden Text dem Schulhort ihrer Tochter seinen Namen. Gemeinsam mit ihr schrieb sie ein Gedicht und gewann in einem Online-Literaturmagazin den Platz im 24. Türchen des Adventskalenders. In dieser Phase entstand auch ihr Kinderbuch „Eva und die Engel“, welches sie im März 2015 unter dem Pseudonym Emily Anders veröffentlichte. Mit lebensnahen Kurztexten und Gedichten gibt sie auf ihrem Blog „Anders leben“ liebevolle Impulse aus ihrem Leben weiter. Das Schreiben ist zu ihrem Herzprojekt geworden.

Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Article:

0 %