Interview

Nina Herzberg – Jenseitsmedium & spirituelle Beraterin

Nina Herzberg nimmt verstärkt durch ein Nahtoderlebnis mit 5 Jahren die Welt der Energien und des Jenseits wahr. Sie hat dieses Talent viele Jahre professionell ausbilden lassen, um durch ihre jetzige Arbeit als Jenseits Medium Menschen in ihrer Trauer zu helfen oder die eigene Spiritualität zu entdecken und die Brücke von dieser zur geistigen Welt zu schlagen.

Inhalte Anzeigen

Mit ihrer Firma „Spirit to go“ möchte sie Spiritualität alltagstauglich vermitteln.

Nina spricht über die Nahtoderfahrung, Spiritualität und das Jenseits Medium

Wer bist du?

Nina Herzberg: Ich bin ich, Mutter, Ehefrau, Medium, Tierschützerin, Mensch, Seele

Wie würdest du dein Leben beschreiben?

Nina Herzberg: Ein bisschen Tod, viel Leben, ein bisschen Tattoo, ein bisschen Lyrik, viel Chaos, ein bisschen Zweifel, ein bisschen Melancholie und ganz viel Liebe

Hast Du feste Rituale oder Routinen im Leben?

Nina Herzberg: Mein Kaffee am Morgen, nie ohne Gute-Nacht-Kuss ins Bett, um Unterstützung der geistigen Welt bitten in vielen Situationen, das tägliche Telefonat mit meiner Mutter

Was genau tust Du und wie hilfst Du dadurch anderen?

Nina Herzberg: Ich stelle die Brücke zur geistigen Welt her, übersetze die Botschaften der Verstorbenen für die Hinterbliebenen und lese die Energien der Lebenden um Lösungen, neue Denkweisen, Trauerheilung und Entwicklung für die Klienten zu bringen.

Ich mache Jenseitskontakte und Aura Readings in meiner Praxis und gebe in Seminaren und Vorträgen meine Erfahrungen mit einer bodenständigen Spiritualität weiter um den Menschen zu zeigen, dass sie viel mehr als ihr Körper sind.

Wie und weshalb bist Du zu dieser Berufung gekommen?

Nina Herzberg: Über viele Umwege wurde ich immer wieder dazu geschoben, als Medium zu arbeiten.

Ich bin über die Werbung zur Psychologie zur Heilpraktikerausbildung und dann über einen Selbstfindungsprozess und den Tod meines Vaters zum Beruf Medium gekommen.

Aus spiritueller Sicht bin ich immer wieder auf die Themen Tod und Leben geschoben worden.

Aus pragmatischer Sicht bin ich durch die Ausbildung bei Pascal Voggenhuber und viele Weiterbildungen bei dieser Berufung gelandet.

Zwischen den Gedanken, zwischen den Welten, zwischen den Träumen und zwischen den Leben gibt es einen Ort, an dem ich dich treffe. Dort ist alles möglich. Dort lebt die Liebe.

Was sind die häufigsten Vorurteile bei Jenseits Medium?

Nina Herzberg: Wir seien Betrüger, die nur den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Daher habe ich die Geld-zurück-Garantie, wenn jemand beim Termin nicht zufrieden sein sollte.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, um beruflich erfolgreich zu sein?

Nina Herzberg: Begeisterung, Hingabe und Disziplin

Was siehst Du als Weg zu innerem und äußeren Frieden?

Die Annahme, dass dies eine Reise mit Höhen und Tiefen ist und zu versuchen, das größte Maß an Freude damit zu haben, bevor wir irgendwann alle in unsere wahre Seelenheimat zurückkehren.

Welche Person, Mentor oder welches Buch hat Dich in Deinem Leben am meisten beeinflusst/ inspiriert?

Nina Herzberg: Da gab es viele: meine Eltern, mein Mann, meine Kinder, Pascal Voggenhuber, Georg von Pilgrim, Bruce Springsteen

Buch: Neale Donald Walsch „Gespräche mit Gott“

Welches ist dein Lieblingszitat und weshalb?

 „don´t die with your music still in you“

– Wayne Dyer

Weil es um diese Frage jeden Tag geht. Bringst du deine eigene Musik, das was dich ausmacht in die Welt?

Oder stirbst du ohne es versucht zu haben…

Nina Herzberg über Erfahrungen und Herausforderungen

Nina Herzberz, Jenseitsmedium, Kontakte zu Verstorbenen

Welche Erfahrungen (Erfolge, Misserfolge) haben Dein Leben grundlegend verändert?

Nina Herzberg: Mein Nahtoderlebnis, der Tod unserer Hunde, der Tod von Freunden und von meinem Vater – zu erleben, wie endlich diese Reise ist und wie du die Zeit nicht mehr zurückdrehen kannst, wie kostbar jeder einzelne Moment ist und dass nur die Liebe zählt.

Was hast Du aus diesem Scheitern gelernt?

Es gibt kein Scheitern…es zeigt nur, dass dieser Weg nicht deiner war.

Worin liegt deiner Meinung nach, die größte Herausforderung in der heutigen Zeit?

Nina Herzberg: Keine Angst zu haben, anzuecken. Man selbst sein ohne die Angst nicht verstanden zu werden. Sich selbst treu sein.

Zur Abwechslung: Einfach mal Vertrauen haben.

An welchem Punkt im Leben kommen die Menschen zu dir und mit welchen Problemen?

Wenn sie seelische Schmerzen haben oder auf der Suche nach spirituellen Antworten sind bzw. (beim Jenseitskontakt) wenn sie fühlen möchten, dass ihre Liebsten sie noch begleiten.

Kannst Du uns ein paar Tipps geben wie wir Körper, Geist und Seele im Einklang bringen?

Nina Herzberg: Sich fragen: „Was gibt mir Energie, was nimmt mir Energie?“, sich seine Schatten ansehen, Begeisterung und Freude in sein Leben lassen und die Nachrichten (Fernsehen/Radio) ausstellen.

Nina Herzberg Jenseits Medium

Du hast sicherlich Methoden, die du einsetzt, wenn du dich schlecht fühlst. Was tust du, wenn dein Energielevel nicht auf dem höchsten Stand ist? Wie bekommst du bessere Laune?

Ich habe ein Mind Movie selbst gebastelt mit der für mich inspirierendsten Musik, Affirmationen und Fotos, die für mich Lebensfreude sind.

Das sehe ich mir an und gehe mit allen Sinnen in dieses Gefühl. Denn Emotionen können wir größtenteils mitbestimmen. Zudem verbinde ich mich mit der geistigen Welt und meditiere.

Was ist Dein Lieblingsort, um abzutauchen?

Nina Herzberg: Am Meer mit den Füßen im Sand

Mit welchen Themen, sollten sich die Leser derzeit befassen, um sich persönlich weiterzuentwickeln?

Nina Herzberg: Mit den Themen, die in ihnen stecken, die Seele weiß die Antwort.

Zu welche Themen, wirst Du Dir Fachwissen aneignen und Dich weiterbilden?

Nina Herzberg: Auswandern

Was bedeutet für Dich Spiritualität und Bewusstseinserweiterung?

Nina Herzberg: Sich selbst wiederfinden

Was tust Du für Deine persönliche Entwicklung?

Dinge, Menschen, Situationen loslassen, die nicht mir entsprechen

Zum Schluss für unsere Leser, wie finden wir unseren spirituellen Weg?

Nina Herzberg: Den gehen wir sowieso, alle, jeden Tag, den müssen wir nicht finden, sondern ihn nur zulassen, wir sind alle spirituelle Wesen, die nur überlagert sind von Ansprüchen, Denkblockaden und Mustern.

Alle aus „Talking to heaven – nach dem Tod geht´s weiter“ Nina Herzberg, erschienen im EchnAton Verlag

Talking to Heaven, Nach dem Tod geht's weiter, Nina Herzberg

Zu Amazon: https://amzn.to/3liT27x

Artikel von Nina Herzberg
Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
8
Liebe es
6
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 %