BeziehungSpiritualität

Seelenpartner erkennen – 18 Zeichen & Symptome für die Seelenliebe

Spirituell betrachtet lässt sich sagen, dass bereits vor der Geburt feststeht, welcher Dein Seelenpartner, oder auch Deine Dualseele ist. Doch an welchen Anzeichen, oder auch körperlichen Symptomen lässt sich diese Dualseelenliebe erkennen?

Nehmen wir einmal an, Du startest jetzt eine Umfrage. Was denkst Du, wie würden die meisten Menschen eine Seelenpartnerschaft identifizieren? Ich verrate es Dir: Die Mehrheit würde sie als eine vollkommene und harmonische Vereinigung der Glückseligkeit betrachten. Doch in Wirklichkeit ist der Dualseelenpartner eine Hilfe und Stütze zur Vollendung Deiner selbst.

Seelenverwandte würden sich gegenseitig komplettieren

Jerry Maguire, der erfolgreiche Sportagent, aus dem Film “Spiel des Lebens” liegt also vollkommen richtig in seiner Annahme, Seelenverwandte würden sich gegenseitig komplettieren. Wie wir wissen, hat jeder von Geburt an, eine elementare Aufgabe im Leben zu erfüllen.

Interessant hierbei ist es, dass ein Mensch alleine, ohne seine Zwillingsseele, nicht in der Lage ist, seine Mission zu vollenden, wenn er sich das auf der Seelenebene ausgesucht hat. Die Seelenverwandtschaft wird ihm dabei helfen die beste Version seiner selbst zu werden.
Es haben sich jedoch nicht alle Menschen auf der Seelenenebene einen Seelenpartner ausgesucht, wenn sie andere Lebensaufgaben in diesem Leben haben.

Dualseele und Seelenpartner, Seelenverwandschaft

Denn für Deine Dualseele musst Du aus Deiner gewohnten Komfortzone ausbrechen. Du musst gewohnte Grenzen überschreiten und so zu einer ganz neuen und besseren Version von dir selbst gelangen.

Selbstverständlich halten wir Menschen die wahre Liebe für das Schönste im Leben, das überhaupt möglich zu sein scheint. Doch Vorsicht, Seelenverwandte können am Anfang rau sein. Anfangs wirken sie so, wie beispielsweise zwei gezackte nicht ganz zusammengehörige Puzzleteile, die versuchen an Ort und Stelle ineinander zu passen.

Durch dieses raue, gezackte, nicht ganz stimmige mag es anfangs so scheinen, als passe man nicht zusammen. Und doch, wie beim Puzzle auch, merkt man nach einigem Drehen und Wenden, dass die zwei Puzzleteile doch perfekt ineinander harmonieren. Ganz genau das ist das tiefe, lang ersehnte Gefühl in Deiner Seele, welches Dir zu verstehen gibt, dass Du der richtigen Person gegenüber stehst.

Es kann mitunter sogar passieren, dass Deine Dualseele Dir auf den ersten Blick überhaupt nicht zusagt.

Es kann mitunter sogar passieren, dass Deine Dualseele Dir auf den ersten Blick überhaupt nicht zusagt. Dennoch wird eine Stimme in Dir sagen, dass diese Person genau die ist, mit der Du genau jetzt Deine Zeit verbringen willst und eine innere Kraft wird Dich soweit vorantreiben, dass Du spürst, dass die Person die Richtige ist.

Bereits, vor allem als weibliche Person der Schöpfung, in Kindertagen machen wir Menschen uns Gedanken darüber, wie der perfekte Partner auszusehen und zu sein hat. Es gibt eine persönliche Checkliste, die gedanklich abhaken gilt, wenn Du einen neuen potentielle Partner kennenlernen.

Seelenliebe und Seelenpartner erkennen

Wann weiß man dass man seinen Seelenpartner gefunden hat?

Doch um zur anfänglichen Frage zurückzukehren, an welchen Anzeichen und an welchen körperlichen Symptomen erkennt und spürt man seinen Seelenpartner? Diese werde ich Dir nun, in den folgenden 18 Zeichen und Symptomen vorstellen.

Claudia Engel, seelenliebe erkennen

Claudia Engel: „Wahre Liebe ist, wenn die Sonne scheint, obwohl es regnet!

Immer mehr Menschen begegnen in dieser Zeit ihrem Seelenpartner. Dies ist vom Universum so orchestriert, damit wir erwachen, heilen und die (Selbst)Liebe erlangen.

Mein Mann und ich haben den herausfordernden und alles auf den Kopf stellenden Weg – den sogenannten Seelenpartnerprozess – erfolgreich gemeistert.

Daher können wir mit Sicherheit sagen: die wahre Liebe ist keine Illusion, sondern unser aller Geburtsrecht.

Ich möchte jedem Mut machen, die verloren geglaubte Liebe in sich selbst wieder zu finden – damit Partnerschaft mit einem anderen Menschen überhaupt erst harmonisch wird.

Die Suche und das Ziel lohnen sich. Am Ende wird man den Himmel auf Erden leben dürfen – in einer glücklichen Beziehung auf Augenhöhe, die so ganz ganz anders ist, als alles, was man je zuvor kannte.“

Doch, so leid es mir tut, Dir Deine Illusionen rauben zu müssen, diese Checkliste bringt niemanden voran und vor allem bringt sie Deinen Dualpartner nicht an Deine Seite. Wenn Du also genug Mut gefasst hast, Dich von der romantischen Checkliste, die nur in Hollywood Filmen funktionieren kann zu verabschieden, öffne Deine Augen und Dein Herz für die Realität. Denn genau auf diese Art und Weise, wirst auch Du eine der glücklichen Seelen sein, die ihren Dualpartner finden darf.

Claudia Engel

www.heilausgleichsenergie.de

18 Zeichen, um den Seelenpartner zu erkennen

Wann weiß man dass man seinen Seelenpartner gefunden hat?

1. Du weißt es einfach

Höre Deiner inneren Stimme etwas genauer zu. Was versucht sie Dir zu vermitteln? Bei Deiner Dualseele regt sich etwas tief im inneren, was Dir mitteilen will, dass dieser Mensch perfekt zu Dir und in Dein Leben passt. Es fühlt sich fast so an, als ob es eine spirituelle Kraft gibt, die dazu drängt, alles auszublenden und loszulassen, was Du vorher erwartet hast. Mit einem Mal gibst Du Dich selbst vollständig hin, denn Dein Herz wir ihn sofort erkennen.

2. Eure Wege haben sich schon einmal gekreuzt

Habt ihr euch zufälligerweise schon einmal zu einem früheren Zeitpunkt kennenlernen dürfen, oder zumindest schon einmal gesehen? Damals hast Du allerdings keine Verbindung mit dem Dir noch unbekannten Menschen aufgebaut, ihr ward allerdings zur selben Zeit am selben Ort.

Habt ihr eventuell sogar ein-, zweimal Smalltalk miteinander geführt? Selbst wenn zwischenzeitlich einer der beiden Seelenpartner umgezogen und zurückgekehrt war, so hat dies einen tieferen Sinn, eure seelische Verschmelzung. Denn was zusammengehört, das wird schlussendlich auch zusammenfinden. Und wenn ihr euch dann  endlich gefunden habt, fühlt es sich so an, als würdest Du Deinen Partner bereits seit Ewigkeiten kennen.

Schon der griechische Philosoph Platon (427 – 347 v. Chr.) war sich dessen sicher, denn bereits er sprach davon, dass es zwei getrennte Seelen gäbe, die sich nach Verschmelzung sehnten.

3. Eure Seelen treffen sich zur richtigen Zeit

Und doch, wenngleich sie kommen wird, musst Du dazu bereit sein, Deinen Seelenverwandten zu empfangen. Es kann sein, dass Du Dich zuvor vielen Prüfungen stellen musst. Eventuell triffst Du zuvor Deinen vermeintlichen Dualseelenpartner und merkst recht bald, dass Du verzweifelt in der Illusion lebst, dieser sei Deine Dualseele.

Du kannst Deinen Partner anfangs aufgrund dessen nicht loslassen, kannst jedoch auch nicht mit ihm glücklich werden. Nach dieser, oder ähnlichen Prüfungen, bereitest Du Dich im Unterbewussten, oder auch bewusst auf eine tiefe und innige Liebe vor. Und ganz genau das brauchst Du auch. Du benötigst emotionale Reife für den Seelenpartner. Je offener, entspannter und authentischer Du wirst, desto zielführender.

4. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Kennst Du diese unangenehme, peinliche Stille, in der keiner der Gesprächspartner etwas zu sagen weiß? Diese Stille kann einen beinahe um den Verstand bringen. Die Stille, die ich hier aber als Symptom beschreibe ist das genau Gegenteil! Sie ist wohltuend und eine wahre Entspannung.

Du und Dein Seelenverwandter versteht euch auch ohne Worte und genießt einfach das Beieinandersein. Es herrscht eine ganz angenehme Stille, in der ihr beide dennoch die Verbindung zueinander spürt, wie sie nur wenige Gespräche mit anderen Menschen in euch erwecken könnten.

5. Man sieht nur mit dem Herzen gut

Ihr beide könnt die stillen Gedanken der anderen Person hören, beinahe so als könntet ihr Gedanken lesen. Es herrscht eine so innige Verbundenheit und eine solche Tiefe innerhalb der Beziehung, dass Du fühlen und hören kannst, was Dein Partner denkt, wenngleich es nicht verbal kommuniziert wird.

6. Lasten gemeinsam tragen

Dass Du die Gedanken und Gefühlen Deines Seelenverwandten spürst, bedeutet aber zugleich auch, dass Du die Schmerzen des anderen spüren kannst. “Du bist niemals einen Schritt in meinen Schuhen gegangen, also urteile nicht über mich!” so lautet ein weiser Spruch.

Dennoch fühlt es sich bei Deinem Partner ganz genau so an, als seist Du in den Schuhen des anderen gegangen. Dies wird hier durch die tiefe Liebe jedoch nicht zum Verurteilen genutzt, sondern um dem anderen eine Stütze zu sein, um ihm wirklich helfen zu können, aus ganzem Herzen.

Aber nicht nur Traurigkeit, Sorgen und Stress werden wahrgenommen, sondern auch das Glück und die Freude des anderen. Im übrigen steckt auch hierin wieder ein Indiz, denn das Glück des anderen wird auf einmal gleichgestellt mit dem eigenen.

Birgit Tannhäuser, Dualliebe erleben

Birgit Tannhäuser – „Ja zueinander zu sagen fällt vielen leicht. Jedoch einander bedingungslos und wahrhaftig zu lieben, ist etwas komplett anderes. Das Wort Liebe wird so oft in Beziehungen falsch verstanden und gelebt.

Doch genau dieser Herausforderung stellen sich Dualseelen. Sie lernen aneinander und miteinander, dass Liebe nichts erwartet oder fordert. Wenn sie sich selbst vollkommen genährt fühlen, braucht man den anderen nicht als jemanden der dafür sorgt, dass man sich glücklich und geliebt fühlt.

So eine Bürde kann ein Partner nicht tragen. Deshalb ist es auch das größte Geschenk von Dualseelen sich in dieser Beziehung als Vollkommen und Ganz zu fühlen und sein Potential auszuleben. „

Birgit Tannhäuser

www.dualseelenliebe-erleben.de

7. Es gibt nur positive Ecken und Kanten

Richtig gelesen, denn die Fehler jedes Menschen sind nicht nur das, was ihn mitunter ausmachen, sondern haben auch Vorteile. Genau diese wirst Du in Deinem Seelenpartner sehen, wie er in Dir. Du siehst, dass jeder eigentlich als negativ befundener Makel, auch etwas Positives hat.

So sind besonders hartnäckige Menschen gute Entscheidungsträger und überorganisierte Menschen schaffen es ohne große Mühe alle Rechnungen rechtzeitig zu bezahlen. Es wird so also zu keinen Machtspielen kommen, da alles wichtig ist.

Was ist Seelenliebe?

8. Gleiche Lebensziele wie dein Seelenpartner

Ihr teilt dieselbe Lebens- und Wertvorstellungen. Ganz gleich ob es sich hierbei um Ethik, Ziele oder Lebensvorstellungen handelt, bei euch beiden ist alles im Gleichklang und voller Harmonie. Vielleicht hast Du eine andere Art, wie Dein Partner diese Ziele umzusetzen und zu erreichen, jedoch arbeitet ihr beide auf dasselbe Endergebnis hin.

dualseelen

9. Du fürchtest kein Gespräch

Wir wissen alle, dass Gespräche auch eine Herausforderung sein können. Wenn beispielsweise Bedenken, oder Kritik zum Ausdruck gebracht werden müssen, oder auch Entscheidungen getroffen werden wollen, kann das unangenehm werden.

Doch dank euer beider Empathie und der innigen Verbundenheit zueinander, wisst ihr genau, dass ihr alles gemeinsam ausarbeiten könnt, wenn ihr euch nur zusammentut. So habt ihr beide auch keinerlei Geheimnisse voreinander und geht einander mit Offenheit im gegenseitigen Austausch entgegen.

10. Zweisamkeit ist kein To Do

Ob es nun das Fußballtraining ist, welches dreimal in der Woche stattfindet, oder der allwöchentliche Mädelsabend, das Bedürfnis des anderen wird ohne zu meckern respektiert.

Unabhängigkeit und Zeit ohne einander, um sich selbst zu entfalten wird ebenfalls als wichtig gewertet, wohl wissend, dass, wenn man dann wieder zusammen ist, die Zeit zu zweit etwas ganz Besonderes ist. Schließlich habt ihr die Sicherheit ineinander und Du weißt ganz genau, dass der andere dies nicht tut um Dir zu schaden, oder vor Dir zu fliehen.

11. Eifersucht? Was ist das?

Klar besteht die Welt nicht nur aus euch beiden und selbstverständlich gibt Dein Partner beim Verlassen der Liebeshöhle weder seine Augen, noch seinen Geschmack ab. Dennoch sind hübsche Menschen, wegen des tiefen Vertrauens, keine Bedrohung für die Beziehung.

Du bist Dir sicher, dass Du die Herzenswahl für Deinen Seelenpartner bist und spürst aufgrund dessen keine Eifersuchtsgefühle.

12. Meinungsverschiedenheiten werden akzeptiert

Ihr seid eben auch nur zwei Menschen, trotz der Seelenverwandtschaft. Dadurch ist es ganz normal nicht immer einer Meinung zu sein und dessen seid ihr euch bewusst. Oftmals sind Seelenverwandte polar gegenüber dem anderen, dies mag Herausforderungen darstellen, aber erinnere Dich bitte zurück, dass eine Seelenverwandtschaft das Verlassen der Komfortzone bedeutet.

Denn genau dann wirst Du als Person vollendet und zur besten Version Deiner Selbst. Du hast immer noch Deine eigene Meinung, die Du auch vertreten darfst. Aber anstatt einer Meinungsverschiedenheit und Diskussion zuzustimmen, gibt es ein tiefes Maß an Respekt füreinander. Trotz der großen Freude der gemeinsamen Parallelen, ehrt man ebenfalls die Unterschiede zwischen einander.

13. Streiten ja, aber bitte mit Niveau

Selbstverständlich lassen sich Streitereien nicht vermeiden. Natürlich ist man manches Mal wütend aufeinander, oder fühlt sich verletzt. Dies kann man aber ohne zu schreien, fluchen, oder zu beleidigen in Ruhe miteinander besprechen. Seelenverwandte sind nicht böse, absichtlich verletzend, drohend oder gar bestrafend im Umgang miteinander.

14. Nachgeben ist kein Anzeichen der Schwäche

Dir ist das Glück Deines Partners gleichgestellt mit Deinem eigenen. Geben kann oft in ungesunden, co-abhängigen, oder auch missbräuchlichen Beziehungen der Fall sein, ist aber nicht das, was ich hiermit meine.

Denn Seelenverwandte geben einander bedingungslos, mit der Absicht den anderen glücklich machen zu dürfen. Es handelt sich hierbei nicht um ein Geben aus einem unterbewussten Pflichtgefühl heraus, sondern aufgrund des Liebens und Geliebt werdens.

15. Aufrichtige Entschuldigungen, weil es wirklich leid tut

Es ist nicht einfach die Worte “Es tut mir leid” über die Lippen zu bringen. Oftmals sagt man es ohne es aus ganzem Herzen so zu empfinden und das spürt das Gegenüber, egal wie aufrichtig wir unsere Entschuldigung zu verkaufen, versuchen.

Doch bei Deinem Seelenpartner wirst Du erkennen, wenn Handlungen oder Worte Schaden angerichtet haben. Wenngleich Du Dich aus Deiner Sicht gerechtfertigt fühlst, wenn Dein Partner dadurch Leid erfahren musste, kannst Du Dich leicht und dennoch von ganzem Herzen für das Benehmen entschuldigen.

16. Süßer die Glocken nie klingen

Ihr würdet einander immer wieder das Ja-Wort geben, da ihr ganz genau wisst, was für ein großes Glück ihr miteinander erleben dürft. Ihr beiden seid die einzigen füreinander und haltet auch in schweren Zeiten fest zusammen. Du bist fortwährend Stolz auf Deinen Partner, auf seine Leistungen und darauf ihn an Deiner Seite haben zu dürfen.

17. Das Komplettieren des Puzzles

Dein Partner füllt die Lücke aus, Dein Partner ist die Kirsche auf Ihrer Sahnetorte. Selbstverständlich ist kein einziger Mensch auf dieser Welt unfehlbar. Alle haben wir unsere Stärken und unsere Schwächen und doch vervollständigt ihr euch als Seelenverwandte so großartig, wie es keine andere Partnerschaft könnte.

Beide seid ihr euer persönliches Alpha und Omega der vollkommenen Harmonie. Beispielsweise kann eine Person in der Seelenpartnerschaft extrovertiert sein, während der andere eher für sich und sehr introvertiert ist. Der eine kann sich viel sozial engagieren, während der andere lieber zu Hause an einem neuen Experiment tüftelt. Seelenverwandte ergänzen sich oft genau in den Bereichen, in denen der andere charakterlich wenig in seinem Inneren trägt.

18. Die Seele baumeln lassen

Auf dieser Welt gibt es keinen sichereren, geborgeneren und schöneren Ort als in den Armen des anderen. Ein stressiger Tag, voller Meinungsverschiedenheiten, eine Diskussion mit dem Chef, oder auch wenn einfach mal wieder alles schief zu laufen scheint- nichts hilft besser, als mit Deinem Partner zu kuscheln.

Die Wärme tief im Herzen, der innere Frieden, all das, was Dir Dein Seelenpartner in diesem Augenblick gibt, ermöglicht es, dass Du Dich von allem erholst. Keine Worte müssen nun gesprochen werden, alles was nun zählt, ist die Stille, die tiefe Verbundenheit eurer beider Seelen.

Fragen und Antworten zur Seelenliebe, Seelenverwandschaft:

Sind Seelenpartner füreinander bestimmt?
  • Seelenpartner und Dualseelen haben sich bereits vor der Geburt ausgemacht, dass sie sich eines Tages im Leben begegnen werden. Oft ist der Zeitpunkt so gewählt, dass es wichtige Themen oder Probleme im Leben gibt, die gelöst werden sollen und bei denen sich die Seelenpartner gegenseitig helfen!
Wann trifft man seinen Seelenpartner? In welchem Alter treffen sich Dualseelen?
  • Du benötigst emotionale Reife für den Seelenpartner. Die Seelenpartnerschaft zeigt sich genau dann im Leben, wenn ihr beide durch die Entwicklung offen füreinander seid. Wenn einer der beiden noch einen Karmapunkt abarbeiten muss, dann dauert es bis er soweit ist. Das Warten zahlt sich am Ende jedoch aus!
Warum trifft man seinen Seelenpartner? Warum begegnen sich Dualseelen? 
  • Seelenverwandte ergänzen sich oft genau in den Bereichen, in denen der andere charakterlich wenig in seinem Inneren trägt. Oft ist es so, dass man durch diesen Seelenliebe und Seelenverbundenheit eine wichtigen Schicksalsaufgabe gemeinsam lösen soll.
Kann man seine Dualseele spüren?
  • Wie wir wissen, hat jeder von Geburt an, eine elementare Aufgabe im Leben zu erfüllen. Dualseelenliebe kann am Anfang rau sein. Anfangs wirkt sie so, wie beispielsweise zwei gezackte nicht ganz zusammengehörige Puzzleteile, Nach einigem Drehen und Wenden merkt man, dass die zwei Puzzleteile doch perfekt ineinander harmonieren. Ganz genau das ist das tiefe, lang ersehnte Gefühl in Deiner Seele, welches Dir zu verstehen gibt, dass wir der richtigen Person gegenüber stehen.
Was ist ein Karmischer Partner? Was ist eine karmische Liebesverbindung
  • Ein karmischer Partner ist jemand, der sich auf der Seelenebene mit dir, also bereits vor der Geburt, ausgemacht hat, dass ihr euch zu einem bestimmten Zeitpunkt begegnen werdet, um zum Beispiel eine Lebensaufgabe zu lösen. Meistens ist es so, dass ihr bereits einige gemeinsame vorherige Leben miteinander hattet.
Wie finde ich heraus ob er mein Seelenpartner ist?
  • Wir haben 18 Zeichen oben im Artikel beschrieben. Eines ist jedoch garantiert: Wenn es soweit ist, dann wirst du es tief in dir merken. Du wirst spüren, dass dein Gegenüber dein Seelenpartner ist. Auch wenn es sich am Anfang etwas komisch anfühlt, werdet ihr mit der Zeit beide merken, dass ihr euch lange vor eurer Geburt bereits füreinander entschieden habt!
Was ist eine Karma Seele?
  • Karma Seelen bezeichnet man im esoterischem Menschen, die beschlossen haben sich in irdischen Leben zu begegnen um gemeinsam eine oder mehrere Seelenaufgaben zu lösen.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

Seelenpartner anziehen – Visualisierung und Affirmation

Affirmation, Seelenpartner anziehen - Poster

VISUALISIERUNG – RICHTIGER PARTNER – Zum Shop

Seelenpartner Bücher
Seelenpartner - wenn Liebe alle Grenzen sprengt

Seelenpartner – wenn Liebe alle Grenzen sprengt: Aufgaben erkennen, annehmen und den Weg für eine gemeinsame Zukunft ebnen –  Zum Buch

Seelenpartner - Liebe ohne LimitSeelenpartner – Liebe ohne Limit: Bedingungslose Liebe finden und schenken – Zum Buch

Wenn Seelenpartner sich begegnen

Wenn Seelenpartner sich begegnen – Du & ich – zwei Seelen, eine Liebe: – 48 Karten mit Anleitung – Zum Kartenset 

Schreib uns deine Meinung. Was meinst du zur Seelenpartnerschaft?

seelenpartnerschaft, seelenpartner, seelenliebe

Facebook Kommentare

Wie ist deine Reaktion?

Lustig
0
Interessant
2
Liebe es
5
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Article:

0 %