Was ein Wasserkocher-Kauf mit deiner Partnerwahl zu tun hat


Seit ich keinen Induktionsherd mehr habe, vermisse ich meinen Wasserkocher.
Immer den Herd anstellen, um so ein bisschen Wasser zu kochen ist lästig und kostet viel Energie.

Nachdem das nun schon seit Monaten so geht, hat es mich nun gepackt, und ich bin ganz entschlossen in den nächsten Media Markt mit der Absicht einen Wasserkocher zu kaufen!

Doch wie das so ist, da hat man die Qual der Wahl; es gibt da ja nicht nur den Einen, sondern eine ganze Reihe.
Allerdings hatte ich schon vorher entschieden: einer von WMF soll es sein.
Doch selbst da gab es noch ca. 7 zur Auswahl!
Also für was habe ich mich entschieden?

Na klar, den mit den meisten Funktionen und dem schicksten Design.
Der hat schließlich auch eine Funktion für Teetrinker und der hält sogar das Wasser warm!
Ja!
Der Verkäufer in dem Media Markt hat gesagt, „als Tee Trinker braucht man sowas.“
Und ich bin ja schließlich Teetrinker!
Und nicht nur das, ich trinke auch viel Grüntee, also muss man so tolle Funktionen haben, wie Auswahl zwischen 70, 80, 90 und 100 Grad.
Unbedingt nötig!
Jawohl!

Der Preis?
Über 107,-€.
Mein Mann schüttelte nur den Kopf, wie man so viel Geld für einen Wasserkocher ausgeben kann!
Schließlich soll der nur eins, Wasser kochen!
Er brummelt noch was in sich rein, schüttelt immer wieder den Kopf, doch wer mich kennt, weiß, ich bin da sehr durchsetzungsstark.
Und ja, ich muss zugeben, einen Moment habe ich gezögert, doch dann dachte ich:
„Was soll´s?!
Ich darf mir ja was gönnen und das ist halt heute dieser wunderschöne Wasserkocher!“
„Außerdem billig gekauft, ist zweimal gekauft!“
Meine Freundin, die gerade zu Besuch ist, gibt mir Recht und das stärkt mich noch mehr in der Entscheidung, die ich eh schon getroffen habe.

Zu Hause angekommen, habe ich ihn natürlich gleich angeschlossen und er ist wirklich schnell!
Mit seinen 3000 Watt ist das Wasser im Handumdrehen heiss und dann leuchtet es beim Aufkochen auch noch so schön blau durch das Glasfenster, das eingebaut wurde.

Super!

Als ich ihn anfasse, bekomme ich das erste Mal einen Schreck.
Das Gehäuse ist gar nicht isoliert und heiß wie Bulle!
Aua!
Was bei einem 30,-€ Wasserkocher schon nicht wirklich ok wäre, geht für den Preis gar nicht.

Er ist leise, ja, das ist er und er sieht toll aus mit seinem Edelstahl-Gehäuse.
Doch was ist das?
Noch keine 10 Minuten in der Küche und schon die ersten Fingerabdrücke zu sehen?!
Das Ding muss also ständig geputzt werden!

Aber egal, ich will diesen Wasserkocher.

Am nächsten Morgen als ich noch nicht so ganz wach bin, meldet sich mein innerer Kritiker.
Sätze wie:
„Wir wollten doch seit dem Telefonkauf-Reinfall nicht mehr blind in irgendeinem Elektromarkt einkaufen!“

„Nur, weil der von WMF ist, muss der nicht auch gleich gut sein!“

„Brauchen wir wirklich einen Wasserkocher, der die Temperatur misst?“

„Wieso liest Du nicht die Rezensionen bei Amazon?“

„Und überhaupt, was kostet das Ding im Internet?“

Bevor mein Macher oder Träumer überhaupt die Augen aufmachen können, war ich unterwegs bei Amazon und Co.

Was soll ich sagen, es ist enttäuschend, nur 2,5 Sterne.
Sätze wie:
„Kurz nach der Garantie geht das Ding kaputt!“

„Habe mir die Finger verbrannt!“

„Die Temperatur Messung funktioniert überhaupt nicht richtig!“

„Das Ding sieht ständig schmuddelig aus, wenn man es nicht täglich putzt!“
Sind die Regel und nicht die Ausnahme.

Die guten Bewertungen beziehen sich vor allem auf die Leute, die das Ding noch nicht lange haben, und er kostet nur 60,-€ statt 107,-€😳!

Klar, jetzt könnte ich argumentieren, dass der Verkäufer ja auch was verdienen muss und dass die Läden um die Ecke nicht aussterben sollen.

Doch 55% Preisunterschied
Und was nützt mir das, wenn der Verkäufer anscheinend keine Ahnung hat?
Wieso liest der nicht mal die Rezensionen, von den Dingen, die er meint gut zu kennen und die er empfehlen tut?

Und jetzt?
Sich trennen und meinem Mann Recht geben?
Zugeben, dass ich bei der Kaufentscheidung zu voreilig war?
Oder einfach so tun, als hätte ich das alles nicht gelesen?

Und wenn Du das so liest, dann Hand aufs Herz, wie oft ist Dir das schon bei der Partnerwahl passiert?

Wie oft bist Du schon auf eine Mogelpackung reingefallen, weil irgendwer gesagt hat, dass eine andere Person gut in Dein Leben passt?
Dabei wissen diese Personen auch gar nicht so viel von Dir.

Denn wenn der Verkäufer mich besser kennen würde, hätte er mir abgeraten, weil er gewusst hätte, dass ich mich über die Überhitzung ärgere und über das ständige Putzen noch viel mehr.

Und ist das im Leben nicht auch so?

Wieviel wissen die Anderen wirklich über das, was in Dir vorgeht?
Was wissen sie über Deine Werte?
Deine sexuellen Vorlieben?

Und noch viel wichtiger, wie weit kannst Du diese Fragen für Dich selbst beantworten?

Doch was tun, wenn Du Dich zu einer Person bekannt hast, wenn Du Feuer und Flamme bist und vielleicht sogar, so wie ich den Wasserkocher, die neue Bindung schon bei Facebook gepostet hast?

Wie oft schon im Leben, sind Bindungen bei Dir schon „ewig“ gelaufen, obwohl Du eigentlich wusstest, das wird nichts?
Der Mensch passt gar nicht zu Dir! (Gilt übrigens auch für Freunde und Arbeitsplätze etc.)

Fragst Du Dich, was ich jetzt mit dem Wasserkocher mache?

Na zurückgeben!
Wieso?
Weil einen Fehler zugeben keine Schwäche, sondern eine Stärke ist und über meine Stärken lache ich.

Mein Mann und ich werden noch viel Freude an dieser Geschichte haben, sie wird eine weitere Anekdote in unserer Ehe sein.
Denn wenn Du wirklich angekommen bist, bei Dir und auch in Deiner Beziehung, dann gibt es keinen Gesichtsverlust.
Dann überlegst Du vielleicht das nächste Mal, ob Du es gleich bei Facebook postest, dass Du eine neue Flamme hast und voller Begeisterung überall erzählst, dass Du jetzt der großen Liebe begegnet bist.
Ich jedenfalls bin nicht bereit, in meinem Leben Dinge rumstehen zu haben, die mich auf Dauer nur ärgern, weil sie gar nicht bieten, was sie versprechen und weil sie überhaupt nicht zu mir und meinem Lebensstil passt.
Zurückgeben und dann bestelle ich mir einen bei Amazon;
kostet nur € 30,-, hat super Bewertungen, sieht aus wie ein Wasserkessel und tut was er soll, nämlich Wasser warm machen!

Was ich dadurch gewonnen habe?
– Endlich angefangen, meinen Blog zu schreiben.
– Die Erkenntnis, dass ich doch bitte bei solchen Entscheidungen auch meinen Kritiker zu Wort kommen lasse. Der hätte nämlich gleich mal bei Amazon geschaut.
– Eine lustige Geschichte und für einen kleinen Moment, den Blick auf dieses wunderbare, hübsche Ding.
– Die Erkenntnis, dass, nur weil ein bekannter Name draufsteht, nicht auch immer die Qualität drinsteckt, die ich mir erhoffe.

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Tag

Sonnige Grüße aus Hamburg

Mariam Wienen SinglebalanceDeine Mariam Wienen
Seit mehreren Jahren helfe ich nun schon Singles die Partnerschaft zu finden, die zu ihnen passen und erfüllt sind von Glück, Leichtigkeit und Humor. Und ganz vorne an steht die Beziehung mit sich selbst so zu gestalten. Denn wie soll man von jemand anders geliebt werden, wenn man sich selbst blöd findet.

https://singlebalance.de 

Leave your vote

1 point
Upvote Downvote

Total votes: 1

Upvotes: 1

Upvotes percentage: 100.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Facebook Kommentare

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ein Wasserkocher-Kauf mit deiner Partnerwahl zu tun hat

log in

Werde ein Teil der Community

reset password

Back to
log in

Hey there!

Sign in

Forgot password?
Close
of

Processing files…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Open List
Ranked List
Ranked List
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF

Erfolgs-Mindset

x