Wie Du die 10 schwierigsten Typen von Menschen erkennst


Was ist ein schwieriger Mensch?

Das Wörterbuch definiert „schwierig“ als schwer zu handhaben, zu verwalten oder zu überwinden und schwer zu verstehen. Das bringt es auf den Punkt. Und bestimmt fallen dir gerade ein paar Menschen ein, auf die diese Beschreibung passt. Aber sind alle Menschen wirklich schwierig oder könnte es auch anders sein? Manchmal erleben wir Menschen als schwierig, die

  • einen schlechten Tag erwischt haben und du begegnest ihnen am falschen Ort zur falschen Zeit.
  • gerade erst erfahren, dass jemand in ihrer Familie krank ist und sie haben es schwer, mit den Umständen fertig zu werden, so dass sie es an dir auslassen.
  • Manchmal kann es eine Sprachbarriere sein, die viele Missverständnisse hervorruft.

Wenn man jemanden kennt, der sich wegen solcher Umstände schwierig verhält, ist es einfacher zu akzeptieren. Allerdings kann es schwieriger sein, zu entschlüsseln, wenn du gerade jemanden kennen gelernt hast, der du nicht kennst. Mit anderen Worten, du weißt nicht, ob diese Person gerade einen schlechten Tag hat oder immer so reagiert.

Was in deinem Leben passiert, kann sich auch auf andere Menschen auswirken, sowohl positiv als auch negativ. Zum Beispiel bist du vielleicht normalerweise ein entspannter Mensch, aber momentaner Stress lässt dich ganz anders reagieren als sonst. Du bist vielleicht defensiver oder aufbrausender als üblich.  Dies kann dann zu einer negativen Reaktion von anderen führen, was wiederum dazu führen kann, dass du die andere Person als schwierig erlebst. Also, wenn man sich entscheidet, ob jemand schwierig ist oder nicht, ist es wichtig, einen Schritt zurückzutreten und sich ein paar Fragen zu stellen:

  • Ist es normalerweise schwierig, mit dieser Person zusammen zu sein oder mit ihr umzugehen?
  • Bist du derjenige, der sich mit der anderen Person abwehrend oder verärgert verhält, was dazu führt, dass die andere Person sich über dich ärgert? In diesem Fall könntest du fälschlicherweise annehmen, dass die andere Person derjenige ist, der schwierig ist, wenn sie derjenige sind, der die Situation durch die Art und Weise, wie Sie reagieren oder mit der Situation umgehen, verschlimmert.

Eine wirklich schwierige Person ist jemand, dessen Verhalten die Mehrheit der Menschen negativ beeinflusst, mit denen er/sie in Kontakt kommt.  Solche Menschen sind nicht sehr beliebt, und die Menschen meiden sie meistens, wenn möglich. Schwierige Leute behandeln jeden schlecht, ob du es bist, die Kellnerin oder der Kundendienstmonteur. Fast jede Interaktion mit ihnen ist unangenehm und herausfordernd.

Schwierige Leute können unberechenbar sein, können sich über kleine Dinge aufregen, die die meisten Leute nicht mal bemerken. Sie können mit dir über alles und jedes streiten. Das ist es, was einen wirklich schwierigen Menschen ausmacht.

Warum sind Menschen schwierig?

Seien wir ehrlich. Wir alle sind manchmal schwierig.  Das ist normal. Wir haben vielleicht einen schlechten Tag gehabt, oder uns einfach nicht gut gefühlt.  Andere Gründe, warum Menschen manchmal schwierig sein können, sind Müdigkeit, Frustration, das Gefühl, hilflos zu sein oder einer Situation ausgeliefert zu sein.

Sie fühlen sich vielleicht so, als würden sie nicht angehört oder ernstgenommen und ihre Meinung oder Meinung spielte keine Rolle.  Drogenkonsum kann auch zu sprunghaftem und schwierigem Verhalten führen.  Sprachliche Barrieren, aber auch die Tatsache, dass man sich nicht die Zeit nimmt, um herauszufinden, warum jemand nicht kooperiert, können dazu führen, dass man als schwierig bezeichnet wird.

Auch wenn Menschen sich bedroht fühlen, egal aus welchem Grund, übernimmt der primitive Teil des Gehirns.  Dies wird als „Kampf- oder Fluchtreaktion“ bezeichnet. Dann werden die Hormone Adrenalin, Cortisol und Testosteron in den Blutkreislauf geschüttet.  Die Folge: der Blutdruck steigt, die Atmung wird schneller, Blut wird vom Gehirn und Verdauungssystem zu den Muskeln umgeleitet, damit man fliehen oder kämpfen kann.

Das war eine sehr nützliche Reaktion in früheren Zeiten, als die Menschen auf der Jagd nach ihrem eigenen Esser vielen Gefahren ausgesetzt waren. Die Kampf- oder Fluchtreaktion kann immer noch nützlich sein, wenn du dich körperlich angegriffen fühlst und dich wehren oder in Sicherheit bringen musst.  Doch dein Gehirn geht mit allen Bedrohungen auf die gleiche Weise um, egal ob sie real gefährlich sind oder nicht.

Wenn du sich verärgert oder frustriert fühlst, empfindet das dein Gehirn als eine Bedrohung deines Wohlbefindens und es löst dieselbe Hormonkaskade aus. Mit zu wenig Blut im Gehirn ist es aber unmöglich, vernünftige Argumente auszutauschen oder effektiv zu kommunizieren. Das spielt leider eine große Rolle im Umgang mit schwierigen Situationen und Menschen. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Menschen nicht absichtlich schwierige Menschen sind.

Leider finden schwierige Menschen auch einen „Nutzen“ darin, dass sie Schwierigkeiten machen. Und oft ist es ihre gewohnte oder bevorzugte Art, mit den Menschen oder der Welt umzugehen. Einige dieser „Vorteile“ sind:

  • Ihren Willen durchsetzen wollen
  • Im Mittelpunkt stehen wollen
  • Sich wichtiger fühlen als andere
  • Sich besser fühlen, wenn sich andere schlechter fühlen
  • Vermeiden, eine Aufgabe übernehmen zu müssen
  • Eigene Fehler vertuschen wollen
  • Sich Sympathie von anderen wünschen
  • Sich mächtiger vorkommen, wenn andere schwach aussehen

Es ist auch wichtig, zwischen der Person und dem Verhalten zu unterscheiden. Jeder Mensch wird mit gewissen Persönlichkeitseigenschaften geboren.  Es ist nichts, was man ändern kann.  Sie sind entweder introvertierter oder extrovertierter. Verhalten ist andererseits etwas, das Menschen kontrollieren und verändern können. Obwohl das nicht einfach ist und viel Bereitschaft und Ausdauer erfordert. Obwohl wir hier den Begriff „schwierige Person“ verwenden, sind eigentlich nur schwierige „Verhaltensweisen“ dieser Menschen gemeint.

„Es hat sich bewährt an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen.“

Die zehn schwierigsten Menschen-Typen.

Wahrscheinlich hast du schon einige Vorstellungen von schwierigen Menschen im Kopf. Einfach durch deine Lebenserfahrung. Vielleicht bist du selbst manchmal auch einer. Auf jeden Fall kann es helfen, diese Menschen früh zu erkennen, weil du dann vorgewarnt bist. Und das kann dir den Umgang mit solchen Menschen und Situationen erleichtern. Hier zehn häufige Typen von schwierigen Menschen:

1. Der Scharfschütze

Das vorherrschende Verhalten von „Scharfschützen“ besteht darin, dich dumm aussehen zu lassen.  Sie rollen mit den Augen als Kommentar auf dein Verhalten. Sie machen unhöfliche oder dreiste Bemerkungen oder sind sarkastisch und zynisch.  Sie wollen, dass du schlecht aussiehst. Mit anderen Worten, sie schießen ziemlich scharf auf dich, eben wie ein Scharfschütze.

2. Der Nörgler

Das sind Leute, die keine Verantwortung für Dinge übernehmen, weil es einfacher ist, sich zu beschweren und alle anderen mit ihrem Gejammer zu nerven. Sie scheinen nicht zu begreifen, dass andere Menschen nicht die Ursache dessen sind, worüber sie sich beschweren. Für sie sind alle anderen schuld. Diese Menschen fühlen sich hilflos und überwältigt und sehen sich fast überall als Opfer.

3. Der Vulkan

Diese Menschen können wie ein Vulkan ausbrechen. Sie sind unberechenbar und können bei den kleinsten Dingen explodieren. Oft auch dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Sehr oft erlebst du diese Menschen im Straßenverkehr, wo sie ihre Wut und Frustration lautstark äußern über all die anderen Idioten. Sie können in ihrer Wut auch schreien, mit Sachen werfen oder anderen körperlichen Schaden zufügen.

4. Der Bulldozer

Diese Leute walzen sich durchs Leben wie ein Bulldozer. Sie pflügen Menschen um und verfolgen gnadenlos ihren Weg, auch auf Kosten anderer. Sie wirken sehr aufdringlich, aggressiv und einschüchternd. Sie mögen keine schwach erscheinenden Menschen.

5. Der Klugscheißer

Das ist der Mensch, der immer Recht haben muss und niemals Unrecht haben darf – selbst wenn er sich offensichtlich irrt.  Sie sind nicht offen für deine oder die Meinung anderer. Sie geben einem häufig das Gefühl, dumm und unfähig zu sein, wenn man sich in ihrer Nähe aufhält.

6. Der Pessimist

Diese Menschen erkennst du daran, dass sie immer negativ drauf sind und dir ungefragt erklären, warum die Dinge nicht funktionieren werden oder nicht möglich sind. Sie fühlen sich ähnlich wie die Nörgler als Opfer. Aber sie jammern nicht, sondern sind überzeugt, dass ihre pessimistische Sicht die einzig richtige ist. Auf konstruktive Tipps oder Hilfsangebote reagieren sie allergisch und erklären dir ausführlich, warum das auch keinen Sinn hat.

7. Der Schweiger

Diese Leute sind immer still und weigern sich, ihren Mund zu öffnen, um mit dir zu reden. Sie murmeln vielleicht ein oder zwei Worte, aber sagen selten mehrere Sätze oder machen Angaben über Details.  Sie können wütend oder verärgert sein und es ausdrücken, indem sie sich entscheiden, sich noch mehr zurückzuziehen oder gar den Raum zu verlassen.

 8. Das Klatschmaul

Diese Person klatscht über alles und jeden, und zwar mit jedem, der zuhören will oder muss.  Diese Menschen fühlen sich gut, wenn sie jemand finden, mit dem sie sich unterhalten können. Du solltest dich nicht zum Mitklatschen animieren lassen. Vermeide, mit dem Schwätzer einverstanden zu sein, deine eigenen Details und Sichtweisen auf die Situation hinzuzufügen oder mehr Fragen zu stellen.

Mit einem Klatschmaul kannst du am besten versuchen, das Thema zu wechseln oder auf andere Weise zeigen, dass du keine Lust hast, dich mit Klatsch und Tratsch zu beschäftigen.  Zum Beispiel, indem du sagst: „Ich will nicht gerne über „X“reden.  Du solltest mit ihr persönlich reden, um dieses Thema zu besprechen.“

9. Der Nicht-Entscheider

Diese Menschen werden durch ihre Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen, identifiziert.  Sie wollen nicht, dass sich jemand aufregt oder enttäuscht ist, also halten sie ihn hin. Sie wollen alle glücklich machen, aber ihr Hinauszögern macht andere Leute meistens nur frustriert und verärgert, weil jemand anderes am Ende unweigerlich das tun muss, worum sie gebeten wurden. Mit anderen Worten, selbst wenn sie sich damit einverstanden erklären, etwas zu tun, tun sie eher nichts, weil sie Angst davor haben, jemanden zu verärgern.

10. Der Ja-Sager

Das ist die Person, die “Ja“ sagt und sich bereit erklärt, fast alle Dinge zu tun, um die du sie bittest.  Er/sie möchte anderen Menschen unbedingt gefallen, aber er/sie ist auch schwierig, weil sie zu vielen Dingen ja sagst und oft vergisst, die Dinge aufgrund von Überlastung und Stress auch zu erledigen. Mit anderen Worten, sie wissen nicht, wann sie „nein“ sagen wollen oder sich abgrenzen müssen.

Warum du mit schwierigen Menschen emotionale Intelligenz brauchst

Emotionale Intelligenz wird auch als EQ (Emotional Quotient) bezeichnet. Sie beinhaltet das Erkennen von Emotionen und der angemessene Umgang damit, sowie bei sich selbst als auch bei andren Menschen. Emotionale Intelligenz wird zum Teil auf vererbt aber den größten Einfluss hat die Familie, in der du aufgewachsen bist und die dort gemachten Erfahrungen. Im Gegensatz dazu ist Ihr IQ, der auch als Intelligenzquotient bekannt ist, ein Indikator dafür, wie intelligent du bist sind, wenn du einen standardisierten Test erhältst, und ihn mit dem Durchschnittswert anderer Personen gleichen Alters vergleichst.

EQ und IQ hängen nicht immer zusammen. Tatsächlich scheint dein EQ wichtiger als dein IQ zu sein, wenn es um den Erfolg im Leben geht! Das heißt, jemand kann superschlau sein aber wenn er im Umgang mit anderen Menschen eher unbeholfen oder unsicher ist, wird er unter Umständen weniger erfolgreich sein als jemand, der nicht so intelligent ist aber gut mit Menschen kann. Einige Anzeichen, dass du einen eher hohen EQ hast, können sein:

  • Du weißt, dass du eine schwierige Person nicht ändern kannst, und dass nur du kontrollieren kannst, was du tust und sagst.
  • Dein hoher EQ ermöglicht dir, lösungsorientiert und nicht problemorientiert zu sein.
  • Du weißt, dass es wichtig ist, das Selbstwertgefühl schwieriger Menschen nicht zu bedrohen.
  • Du hältst dich fern von Menschen, deren negative Haltung dich runterzieht oder von Menschen, die versuchen, dich in ihrer Gegenwart klein zu halten und herabzusetzen.
  • Du kannst früh genug feststellen, wann eine Beziehung giftig ist und du dich davon lösen musst.

Leider sind um uns herum überall schwierige Menschen.  Das können dein Partner, dein Nachbar, dein Freund, dein Chef, dein Kollege, oder sogar die Person sein, die dir am Gemüsestand begegnet. Es ist unrealistisch zu sagen, dass du niemals auf eine schwierige Person treffen wirst. Und denk daran: Eine schwierige Person ist nur eine Person, die schwierige Verhaltensweisen zeigt. Der einzige Weg, um den Umgang mit diesen Menschen zu vermeiden, wäre es, für den Rest deines Lebens zuhause zu bleiben (es sei denn, du lebst mit der schwierigen Person zusammen).

Das Ergebnis ist, dass du wissen musst, wie du mit schwierigen Menschen umgehen kannst, ohne dabei verrückt zu werden! Eine Sache ist noch wichtig im Umgang mit schwierigen Menschen: Es ist in Ordnung, wenn du dich über sie aufregst. Nicht in Ordnung ist es, gemein zu ihnen sein, selbst wenn der andere dich schlecht behandelt.  Begegne allen möglichst freundlich, nicht unbedingt, weil sie es verdienen, sondern weil du freundlich bist oder sein willst.

Zu guter Letzt: Sei dankbar für Menschen, die unhöfliche und gemeine Verhaltensweisen an den Tag legen, denn sie zeigen dir, wie du nicht sein willst.


Autoreninfo:

Roland Kopp-Wichmann hatte etliche verschiedene Berufe, bis er sein Abitur nachholte und Psychologie studierte.

Heute lebt und arbeitet er in Heidelberg als erfolgreicher Führungskräftetrainer und Coach. Er betreibt einen der bekanntesten Blogs über Persönlichkeitsentwicklung. (www.persoenlichkeits-blog.de)

 

 

 

 

 

Leave your vote

17 points
Upvote Downvote

Total votes: 19

Upvotes: 18

Upvotes percentage: 94.736842%

Downvotes: 1

Downvotes percentage: 5.263158%

Facebook Kommentare

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie Du die 10 schwierigsten Typen von Menschen erkennst

log in

Werde ein Teil der Community

reset password

Back to
log in

Hey there!

Sign in

Forgot password?
Close
of

Processing files…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Open List
Ranked List
Ranked List
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF

Erfolgs-Mindset

x