Warum hochsensible Menschen immer wieder ausbeuterische Partner anziehen – und was Du als feinfühliger Mensch dagegen tun kannst?


Fragst du dich das auch vielleicht?

Warum hochsensible Menschen immer wieder ausbeuterische Partner anziehen– und was Du als feinfühliger Mensch dagegen tun kannst?

Schon seit Längerem frage ich mich, woran es liegt, dass viele hochsensible Menschen in ihren Paarbeziehungen immer wieder an ausbeuterische und manipulative Partner geraten? Oftmals über Jahre hinweg in destruktiven und unerfüllten Beziehungen feststecken. Zumindest lässt sich dieser Rückschluss aufgrund der zahlreichen Zusendungen ziehen, die ich nach meinen Artikeln zum Thema hochsensible Menschen und Anziehung auf Narzissten erhalten habe.

In diesem Zusammenhang kommen wir ganz schnell zu dem Begriff Narzissmus und narzisstische Partner. Im heutigen Artikel möchte ich dir zeigen, an welchen Verhaltensweisen du ganz schnell einen Narzissten erkennst und welche Auswege es für dich als feinfühliger Mensch aus der fast magischen Anziehung auf Narzissten gibt. Mein Anliegen ist es, dass du zu den harmonischen und erfüllten Beziehungen gelangst, die du dir immer gewünscht hast.

Wie erkennt man einen Narzissten?

Narzissmus! Kein Wort aus dem psychologischen Sprachgebrauch wird häufiger gegoogelt. In unserer auf ständige Selbstoptimierung und Erfolg ausgerichteten Gesellschaft ist das Wort Narzissmus zu einem absoluten Modewort verkommen. Jeder und jede, die nicht den eigenen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht, ob Chef, Partner, Kumpel oder Popstar, wird ganz schnell als Narzisst tituliert.

Andererseits kann es kein Zufall sein, dass das Wort Narzissmus mittlerweile so tief im Sprachgebrauch verankert ist. Nahezu jeder hatte schon mal mit einem Narzissten zu tun. Renommierte Psychiater und Autoren schlagen seit Jahren in ihren Bestsellerbüchern Alarm, dass unser kapitalistisches Gesellschaftssystem ein idealer Nährboden für die Blüten und Triebe eines wachsenden Narzissmus ist. Deshalb halte ich es für wichtig, beim Thema Narzissmus genau hinzuschauen und zu differenzieren. Aus meinem Verständnis gibt es nämlich eine Bandbreite an narzisstischen Ausprägungen. Von gelegentlichem selbstsüchtigen Verhalten bis zu einer permanenten Selbsterhöhung und Abwertung von anderen.

Woran erkennt man nun einen Narzissten? Um es gleich vorweg zu sagen: Es ist nicht leicht, einen Narzissten von Beginn an auszumachen. Bei einigen prominenten Beispielen aus der Politik und Medienwelt, mit ihrem großspurigen und selbstgefälligen Auftreten,  mag das vergleichsweise noch einfach sein. Aber wie sieht es bei Menschen aus unserem Alltag und in unserer unmittelbaren Umgebung aus? Ein Narzisst kann nämlich ein perfekt einstudiertes Masken- und Mienenspiel an den Tag legen und sich damit optimal tarnen. Es gibt nicht nur den lauten, großspurigen, überheblichen, lügenden und abwertenden Narzissten. Sondern auch leise, introvertierte und subtilere Typen. Bei all diesen Unterschieden gibt es trotzdem ein gemeinsames und sicheres Erkennungszeichen.

Über die Lippen eines ausgeprägten Narzissten würde niemals der Satz kommen:

„Ich haben einen Fehler gemacht. Es tut mir leid.“

Ein Narzisst kann sich nämlich nicht entschuldigen. Niemals! Egal, wie schwer sein Vergehen war. Er ist unfähig, Bedauern oder Reue zu zeigen. Solch ein Eingestehen eines Fehlers erinnert ihn an Gefühle von erlebter Ohnmacht und Hilflosigkeit. Deshalb kann er dazu kein angemessenes Verhalten mehr an den Tag leben. In Bezug auf Bedauern und Reue gibt es für einen Narzissten nur noch einen On-Off-Schalter: Entweder ich lasse sie zu, was mich unweigerlich in enorme Selbstzweifel stürzt. Oder ich lasse sie ein für allemal weg. Ein Narzisst blendet systematisch jedes Aufflackern von menschlicher Schwäche aus.

Letztlich dient Narzissmus immer als Schutz. Ein Schutzschild, das den Narzissten vor Gefühlen schützt, die ihm nach außen hin als fehlerhaft, unzulänglich, unbedeutend oder klein erscheinen lassen könnten.

Deshalb gilt es als eines der sichersten Anzeichen, dass wir es mit einem Narzissten zu tun haben, dass eine solche Person in der Regel Gefühle der Verletzlichkeit meidet. Nach außen hin möchte er Anzeichen der Trauer, Unsicherheit, Einsamkeit und ganz besonders der Scham („Ich bin falsch“) um jeden Preis verhindern. Damit kann er die  makellos schimmernde Fassade aufrecht erhalten.

Was dein Selbstwertgefühl als feinfühliger Mensch mit der Anziehung auf Narzissten zu tun hat!

Damit kommen wir zu der berechtigten Frage, warum gerade hochsensible Menschen in Beziehungen oftmals an narzisstisch geprägte Partner geraten? Ich bin kein Freund von vereinfachten Darstellungen. In unzähligen Blogs und Artikeln über Beziehungen mit Narzissten ist nämlich folgendes zu lesen: Narzisst: Böse. Opfer: Gut. Diese Täter-Opfer-Spirale ist mir zu kurz gegriffen. Ich bin ein gr0ßer Verfechter von radikaler Ehrlichkeit und Verantwortung sich selbst gegenüber. Wenn du in der Vergangenheit also immer wieder an manipulative und lieblose Partner geraten bist, hat das ganz sicher etwas mit dir zu tun. Mit deiner inneren Dynamik und deinen Beziehungsmustern.

Allen Arten einer narzisstischen Ausprägung liegt eine empfindliche Störung des Selbstwertgefühls zugrunde. Die Tiefe und Intensität dieser Grundstörung definiert den späteren Grad an Narzissmus. Selbstwertstörung resultieren immer aus unsicheren Bindungserfahrungen aus der frühesten Kindheit. Erinnerst du dich? Zustände der Anpassung, Zurückweisung und Unverständnis für deine sensible oder schüchterne Art. All diese Erlebnisse waren für die Entwicklung eines stabilen Selbstwertgefühls sicher nicht förderlich.

Als feinfühliger Mensch lernten wir uns zu schützen, uns mit unserer sensiblen und verletzlichen Art nicht zu zeigen. Aus diesem Selbstschutz heraus kann sich bei dir als erwachsener feinfühliger Mensch ein kompensatorischer oder Co-Narzissmus entwickelt haben. Das heißt jetzt nicht, dass du nun weniger feinfühlig oder empathisch bist! Es heißt aber auch, dass du nun die Chance hast, ehrlicher mit dir und deiner Veranlagung und deinem etwaigen (Co-)Narzissmus umzugehen. Ein kompensatorischer Narzissmus zeichnet sich durch (Über-)Anpassung an das Gegenüber aus. Im Aufgehen in jemand anderen. Die eigenen Bedürfnisse und Gefühle spielen keine Rolle. Sie werden komplett den Bedürfnissen des Partners untergeordnet. Es ist ein verzweifelter Ausdruck nach Anerkennung und Liebe, die wir uns von dem Gegenüber erhoffen.

Damit ist er ganz klar von dem weiter oben skizzierten extrovertierten Narzissmus zu unterscheiden. Dieser zeichnet sich durch Rechthaberei und Arroganz aus. Auch wenn diese beiden Formen von Narzissmus nicht geschlechtsspezifisch sind, so ist doch der extrovertierte Narzissmus oftmals bei Männern anzutreffen. Und der eher  kompensatorische Co-Narzissmus bei Frauen.

Damit haben wir eine nachvollziehbare Antwort, warum hochsensible Menschen oftmals an Narzissten geraten. Beide, Narzisst wie Co-Narzisst, treibt ein Hunger nach Anerkennung und Liebe in solch eine Beziehung. Doch unterscheiden sich die beiden Arten von Narzissmus in der Beziehungsgestaltung. Während ein männlicher Narzisst in einer Beziehung Bestätigung und Autonomie sucht, sucht die weibliche Co-Narzisstin nach Sicherheit und Vermeidung von Alleinsein. Der Narzisst vermeidet echte Nähe und Einlassen in eine Beziehung. Während dessen klammert der Co-Narzisst sich an die Beziehung (Partner) und hat symbiotische Bestrebungen. Solche Co-Narzissten sind es meist von kleinauf gewohnt, sich anzupassen und für andere da zu sein. Sie geben sich quasi komplett selbst auf, um in jemand anderem, dem Partner, ganz aufzugehen. Das verleiht ihrem brüchigen Selbstwert eine gewisse Bestätigung.

Dass du als feinfühliger Mensch also immer wieder an ausbeuterische und arrogante Partner in deinen Beziehungen geraten bist, liegt in erster Linie an deinem instabilen Selbstwertgefühl. Einem unsicheren Ich-Gefühl. Du passt dich bis zur Selbstaufgabe an dein Gegenüber an, um dafür im Gegenzug eine gewisse Form von Anerkennung und Sicherheit zu erhalten. Wenn du ganz ehrlich bist, wirst du das ein Stück weit erkennen. Diese Form der Anpassung betrifft oftmals Frauen. Und genau hier, an deinem schwachen Ich-Gefühl, kannst du ansetzen, um aus dieser destruktiven Beziehungsdynamik auszusteigen.

Der Ausweg für hochsensible Menschen: Komme zu einem stärken Ich-Gefühl

Wahrscheinlich bist du es schon länger Leid, in die immer gleichen Beziehungsstrukturen zu geraten! Um aus dieser Dynamik auszusteigen, und allgemein in Konflikten eine größere Klarheit und Standfestigkeit zu spüren, ist die Entwicklung eines starken Ich-Gefühls von entscheidender Bedeutung. Nur wenn du in dir genau weißt und spürst, wer du bist, was deine Werte und Bedürfnisse sind, was dir also im Leben wichtig ist, kannst du diese in Beziehungen klar benennen und vor allem dafür einstehen. Zudem wird es dir mit einem starken Ich-Gefühl viel besser gelingen, dich als feinfühliger Mensch von dem Charme und den Manipulationen eines Narzissten nicht mehr so schnell einfangen zu lassen.

Der erste Schritt in Richtung eines stärkeren Selbstwertgefühls liegt in der Umdeutung von alten Bewertungen, die hochsensible Menschen oftmals erfahren haben. Je mehr Verständnis und Annahme du für deine sensible und zurückhaltende Veranlagung aufbringst, umso selbstsicherer und leichter wirst du im Umgang damit. Dabei im Weg stehen erfahrene Abwertung deiner Eigenart. Ein sehr häufig gehörter Satz ist zum Beispiel: „Du bist so ruhig. Erzähl mal was.“

Hier kannst du heute als feinfühliger Mensch ansetzen und diese alten Bewertung umdeuten: „Ich bin ein ruhiger und in mich gekehrter Mensch, der viel über die Welt nachdenkt. Daran ist nichts schlimmes oder deswegen bin ich nicht weniger Wert. Es ist einfach meine Wesensart.“ Setz dich in einer ruhigen Minute hin und schreibe einmal alle Bewertungen und Glaubenssätze auf, die in dir seit Ewigkeiten herumgeistern. Mit dem eben gezeigten Schema kannst du diese dann umdeuten und neu bewerten. Versuche dabei außerdem zu ergründen, von wem diese Sätze und Urteile ursprünglich stammen und warum dir diese Person das immer wieder gesagt hat? Womöglich hat die Person das an dir kritisiert und abgelehnt, was sie als Kind selbst nicht leben durfte!

Wesentlich für den Ausstieg aus der Anziehung auf Narzissten ist die Stabilisierung und Stärkung deiner Selbstliebe und deines Ich-Gefühls. Selbstliebe definiert sich als das uneingeschränkte Annehmen deiner selbst in Form einer Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit mit all ihren Widersprüchlichkeiten und Eigenarten. Und eines sicheren Gefühls darüber, zu wissen, wer du bist und was dich im Kern ausmacht.

Nur aus diesem sicheren Ich-Gefühl heraus ist eine konstruktive und erfüllende Beziehung zu anderen Menschen möglich. Daher lässt sich Selbstliebe ganz klar vom Selbst-Verliebtheit abgrenzen. Denn während ein Narzisst nur an sich selbst denkt und dabei kein Pardon kennt, ist ein sich selbst liebender Mensch stets darum bemüht seine Wünsche, Gefühle und Bedürfnisse mit seinem Umfeld in Einklang zu bringen. Einem extremen Narzissten geht der Eigennutz vor Gemeinwohl – immer! Wenn er liebt, dann nur, um selbst geliebt zu werden. Dies ist dann die berüchtigte Selbstverliebtheit eines Narzissten.  Für einen ausgeprägten Narzissten existiert eine andere Person mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen in seinem Geist einfach nicht.

Du hast deine Anziehung auf ausbeuterische Partner als Angst vor Liebesverlust und Einsamkeit erkannt? Dann mache dir in einem nächsten Schritt Gedanken darüber, was dir wichtig ist im Leben? Was ist dir zum Beispiel wichtig in einer auf gegenseitigem Respekt beruhenden Beziehung? Schreibe es auf. Mit zunehmenden Bewusstsein darüber, woher deine alte Abhängigkeit kommt, und wie du sie überwinden kannst, wirst du unabhängiger von den Zuwendungen, Meinungen und Bewertungen von außen.

merkmale hochsensibler menschen

Hier einige Merkmale, was ein sicheres Selbstwertgefühl bei hochsensiblen Menschen ausmacht:

  • Du kannst Konflikte auf sachlicher und objektiver Ebene austragen
  • Du kennst deine Bedürfnisse und kannst für sie einstehen
  • Du kannst deine eigene Meinung in Diskussionen aufrechthalten und mitunter auch verteidigen
  • Du besitzt die Fähigkeit zu einer bewussten Abgrenzung von belastenden Situationen oder Personen
  • Du hast die Fähigkeit Nähe und Autonomie in einer intimen Beziehung zuzulassen
  • Du spürst kaum noch das Bedürfnis, andere von etwas zu überzeugen

Wenn du hier als feinfühliger Mensch dran bleibst, und immer weiter an dir arbeitest, ist es nur eine Frage der Zeit, bist du eine ganz andere Ausstrahlung auf Beziehungspartner entwickelst. Und dadurch völlig neue Menschen in dein Leben ziehst. Menschen, die in Beziehungen geben und nehmen können, und denen das Wohl ihres Partners mindestens genauso am Herzen liegt, wie ihr eigenes.

Du hast glückliche und erfüllte Beziehungen verdient!

Von Herzen wünsche dir hierbei viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

Über den Autor

Oliver Domröse Domröse hochsensible menschen

Oliver Domröse ist Blogger und Autor. Er betreibt seit 3 Jahren seinen Blog simplyfeelit, der zu den größten Persönlichkeitsblogs  im deutschsprachigen Raum zählt. Hier schreibt er mit viel Herzblut und Leidenschaft über Beziehungen, Männlichkeit, Sensibilität und Entwicklung. In seinem Buch Der sanfte Krieger interpretiert er die Themen Sensibilität und Mann-Sein für unsere heutige Zeit. In Kürze wird er auch Coachings anbieten.

Mehr über die Anziehung auf Narzissten und Stärkung deines Selbstwertgefühls erfährst du in seinem jüngst erschienenen E-Book: Der liebende Narzisst. Als Mindstyle Magazin Leser erhältst du bis 26.03. 2018 10€ Rabatt auf das E-Book! Einfach den Rabatt code mindstyle im Gutscheinfeld auf der Bestellseite von Digistore eingeben. Klicke hier für weitere Informationen zum E-Book.ebook Der liebende Narzisst

 

 

 

 

Leave your vote

3 points
Upvote Downvote

Total votes: 5

Upvotes: 4

Upvotes percentage: 80.000000%

Downvotes: 1

Downvotes percentage: 20.000000%

Facebook Kommentare

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum hochsensible Menschen immer wieder ausbeuterische Partner anziehen – und was Du als feinfühliger Mensch dagegen tun kannst?

log in

Werde ein Teil der Community

reset password

Back to
log in

Hey there!

Sign in

Forgot password?
Close
of

Processing files…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Open List
Ranked List
Ranked List
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF

Erfolgs-Mindset

x